Trio-Sonntag am 18. September in Brockum

Religion in der Gesellschaft

Dr. Birgit Klostermeier referiert in Brockum.

Brockum - Die Kirchengemeinden Brockum, Burlage und Lemförde laden ein, am 18. September um 9.30 Uhr gemeinsam in der Brockumer Kirche Gottesdienst zu feiern. Der „Regenbogenchor“ der Arbeitsgemeinschaft Dümmer Region übernimmt gemeinsam mit der Orgelmusik die musikalische Gestaltung des Gottesdienstes. Pastor Eckhart Schätzel wird predigen.

Um 10.45 Uhr wird Dr. Birgit Klostermeier einen Vortrag halten. Gegen 12 Uhr wird ein Mittagessen im Gemeindezentrum Brockum angeboten werden. Dr. Birgit Klostermeier stellt das Thema des Vortrags „Zwischen Wohnzimmer und Marktplatz – neue Wege für die Evangelische Kirche“ auf folgende Weise dar: „Sie ist vielfältig, farbenfroh und voller Ideen. Ihre Kirchenbänke bleiben öfters leer, und ihre Mitgliederzahlen gehen zurück. 

Wer über die evangelische Kirche nachdenkt, stößt auf viele Widersprüche. Die einen erklären die evangelische Kirche wie die Kirchen überhaupt, für ein Auslaufmodell und kehren ihr den Rücken. Andere entdecken Neues oder schätzen gerade das Vertraute. Viele engagieren sich vor Ort, in Gruppen oder in regionalen Initiativen. Etliche Kirchenmitglieder, manche ehrenamtlichen oder beruflichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen fragen sich: „Wo geht es hin? Was können wir tun? Werden wir gehört?“

Wer über die evangelische Kirche nachdenkt, beschäftigt sich auch mit der Religion in unserer Gesellschaft. Ist Religion eine Privatsache geworden, über die man nicht redet? Oder entpuppt sie sich derzeit als eine gesellschaftliche Größe, über die man erst recht reden muss?“

Am Trio-Sonntag soll darüber geredet werden. Die Landessuperintendentin des Sprengels Osnabrück, Dr. Birgit Klostermeier, ist zu Gast und wird Perspektiven der evangelischen Kirche aufzeigen: „Zwischen Wohnzimmer und Marktplatz!“ Darum wird es im Vortrag und im gemeinsamen Gespräch gehen:

Welche Rolle werden Gemeinden vor Ort zukünftig spielen? Welche Bedeutung wird der ehrenamtlichen und der pastoralen Arbeit zukommen? Mit welchen Veränderungen müssen wir rechnen, und auf welche können wir hoffen?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung aufdem Campingplatz beim Deichbrand

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

„Summer in the City“: Besucher wünschen sich Fortsetzung

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Kommentare