Planungsgruppe „Kinder- und Jugendangebote“ legt Programm fest

„Lemförder Sommer“ nimmt mehr und mehr Gestalt an

+
Ein Teil der Planungsgruppe „Kinder- und Jugendangebote“ mit ihren Leitern Ingo Jaeger (l.) und Markus Bachhofer (r.) stellte das Banner „Kinderland“ im neuen Bürgerpark vor.

Lemförde - Verheißungsvoll flatterte das Banner mit der Aufschrift „Kinderland“, das von Ehrenamtlichen der Evangelischen Jugend gemalt wurde, bereits im Wind des neuen Bürgerparks im Herzen des Flecken Lemförde und signalisierte: Hier geschieht demnächst etwas Größeres!

Das Lemförder Sommerfest oder besser gesagt – der „Lemförder Sommer“, zu dem die Werbegemeinschaft LemFörderer in Kooperation mit der Gemeinde Flecken Lemförde vom 10. bis 12. Juli rund um den historischen Amtshof einlädt. Gleichzeitig soll auch der Bürgerpark offiziell am Freitagabend eingeweiht werden. Damit dieses Fest zu einem unvergessenen Event für Alt und Jung wird, haben sich in den vergangenen Monaten einige Planungsgruppen gebildet, die ehrenamtlich verschiedene Highlights vorbereiten und organisieren.

Unter der Leitung von Markus Bachhofer und Ingo Jaeger – und auch unter Mitwirkung des LemFörderer-Vorsitzenden Dietmar Emshoff und der Fleckensbürgermeisterin Stephanie Budke-Stambusch – tagte jetzt die Planungsgruppe „Kinder- und Jugendangebote“ im evangelischen Gemeindehaus in Lemförde, die zuvor das bereits erwähnte Banner vorgestellt hatte. An diesem Abend wurden dann sprichwörtlich „Nägel mit Köpfen“ gemacht und das Programm für Kinder und Jugendliche weitestgehend festgelegt.

Mitmachen werden beispielsweise die Evangelische Jugend, der EC-Verband (Entschieden für Christus), die katholische Gemeinde, das Jugendrotkreuz, die Ferienkiste, der Förderverein Treffpunkt Grundschule, Elternvertreter des DRK-Kindergartens „Schatzinsel“, die Kinder- und Jugendfeuerwehr, der Jungschützenverein sowie die Handballsparte des TuS Lemförde.

Was wird alles für Kinder und Jugendliche geboten? Natürlich das „Kinderland“ am Samstag, 11. Juli, von 14 bis 17.30 Uhr mit Hüpfburg, Kinderschminken, Bobbycarrennen, Riesenspiele, Luftballon modellieren, Buttons herstellen, realistische Wunden schminken oder ein Spielmobil.

„Tabaluga im Takatukaland“ lautet das Motto der Bühnenshow für Kinder am Samstag ab 17.30 Uhr. „Hier sind wir dabei, eine Story mit Kinderhelden zu entwickeln, mit lustigen Mitmachspielen auf der Bühne“, berichtete während des Treffens Melissa Just von der Evangelischen Jugend.

Am Sonntagmorgen ist ein Kindergottesdienst geplant, parallel zum Bühnen-Gottesdienst um 10.30 Uhr, an dem auch viele Kinder und Jugendliche beteiligt sind: Nämlich der Regenbogenchor, eine Theatergruppe sowie die eigens für den Lemförder Sommer gegründete Projekt-Band mit Chor.

Ab 12.30 Uhr startet der Tanz-Workshop „HipHop für Kids“ und um 13.30 Uhr „Kindertanz mit Emmely“; beide unter der Leitung von Emmely Ritter im evangelischen Gemeindehaus. Für 15 Uhr ist ein Auftritt der Kindertanzgruppen auf der Bühne vorgesehen – gemeinsam mit Clown Kalus. Von 14 bis 17 Uhr starten die „Leuenfort-Spiele“, eine Laufkarten-Aktion mit Spielen von ‚Gestern und Heute‘, auch das Motto des „Lemförder Sommers“. Dazu zählen zum Beispiel Jakkolo, Sackhüpfen, Eierlauf, Gummitwist oder Dreier-Sommer-Ski sowie verschiedene Wasserspiele. Unterstützung bekam das Planungsteam dabei von Marita Lorenz, erste Vorsitzende des Bad Essener Vereins „Kinderwelten“.

Die Kinder und Jugendlichen dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm beim „Lemförder Sommers“ freuen.

cb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Heidekreis-Feuerwehr hilft in Hochwasser-Region

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Kinderstadtfest zum Ende der Sommerferien

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Studie: Zehn Berufe, die vom Aussterben bedroht sind

Meistgelesene Artikel

Auszeit auf der Lohne

Auszeit auf der Lohne

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

Wohnhausbrand in Twistringen: Sechsjähriger spielte mit Feuerzeug

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

72-jähriger Motorradfahrer stirbt bei Unfall

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare