Konstituierende Sitzung im Kinosaal

Nils Hoffschneider neuer Quernheimer Bürgermeister

Der neue Quernheimer Gemeinderat hat seine Arbeit im Kinosaal aufgenommen: Mira Bohne (hinten v.l.), Nils Hoffschneider, Sven Windhorst, Lars Mentrup, (Mitte) Niko Steinkrauß, Stefan Meyer, Volker Abendroth, (vorne) Andrea Weidemann, Diethelm Schmidt und Birgit Wilbers-Groß.
+
Der neue Quernheimer Gemeinderat hat seine Arbeit im Kinosaal aufgenommen: Mira Bohne (hinten v.l.), Nils Hoffschneider, Sven Windhorst, Lars Mentrup, (Mitte) Niko Steinkrauß, Stefan Meyer, Volker Abendroth, (vorne) Andrea Weidemann, Diethelm Schmidt und Birgit Wilbers-Groß.

Nils Hoffschneider wurde in der konstituierenden Sitzung des Quernheimer Gemeinderates zum Bürgermeister gewählt. Sein Vorgänger erklärte, warum er seine Wahl in den Gemeinderat nicht annahm.

Quernheim – Großes Kino in der Lichtburg in Quernheim – das kennt man ja. Aber die Vorstellung am Donnerstagabend war selbst für das urige Lichtspielhaus eine besondere Premiere. Im Kinosaal zur Aufführung kam die konstituierende Sitzung des Gemeinderates Quernheim. Etwa 40 Einwohner verfolgten die „Show“ in den gemütlichen Kinosesseln. Die Verwaltung hatte den ungewöhnlichen Ort gewählt, weil sie mit vielen Zuhörern gerechnet hatte und angesichts der Corona-Pandemie einen möglichst großen Raum nutzen wollte.

Mit dabei war auch der bisherige Quernheimer Bürgermeister Diethelm Schmidt, der, obwohl er bei der Kommunalwahl die mit Abstand meisten Stimmen erhalten hatte, nicht zur Wiederwahl stand. Wie berichtet, hatte er seine Wahl nicht angenommen. Zu Beginn der Sitzung erklärte er, was ihn zu seiner Entscheidung bewogen hatte, ohne allerdings ins Detail zu gehen.

„Es tut mir im Herzen weh um die vielen Stimmen und Leute, die mir ihr Vertrauen geschenkt haben und sie enttäuschen zu müssen. Ich fand die letzten fünf Jahre als Bürgermeister von Quernheim sehr schön und habe den Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern von Quernheim stets sehr genossen“, so Schmidt. „Auch haben wir gemeinsam viele Projekte in und für Quernheim umsetzen können. Aber zwischen der Wahl im September und heute sind viele Dinge passiert, welche es mir unmöglich machen, in dieser Zusammensetzung mit dem neuen Gemeinderat weiter zusammenarbeiten zu können. Keiner dieser Gründe ist dabei meine Gesundheit.

Mein Vertrauen in die Ratskollegen wurde durch verschiedene Handlungen derart zerstört, dass kein Vertrauen meinerseits mehr vorhanden ist.“ Eine weitere konstruktive Zusammenarbeit bedürfe einer guten Basis, die leider nicht mehr gegeben sei. „Mit meinem Rücktritt möchte ich dem nun neu entstehenden Gemeinderat eine Chance für einen Neustart, der nicht auf Traditionen behaftet ist, geben.“

Dem neuen Gemeinderat gehören Nils Hoffschneider, Mira Bohne, Sven Windhorst, Stefan Meyer, Niko Steinkrauß, Michael Illenseer und Volker Abendroth an. Neuer „Hauptdarsteller“ im Rat ist Nils Hoffschneider, den die Mitglieder einstimmig zum Bürgermeister wählten. Seine beiden gleichberechtigten Stellvertreter – ebenfalls einstimmig gewählt – sind Neuling Mira Bohne und Sven Windhorst. Zum Gemeindedirektor bestimmten die Ratsmitglieder Samtgemeindebürgermeister Lars Mentrup, sein Stellvertreter ist Gerd-Dieter Bühning. Auf einen Verwaltungsausschuss und weitere Ausschüsse verzichtete der Rat.

Bevor der Vorhang fiel, dankte der neue Bürgermeister den ausgeschiedenen Ratsmitgliedern Andrea Wiedemann, Birgit Wilbers-Groß und Diethelm Schmidt für ihr jahrelanges Engagement im Rat für die Gemeinde Quernheim.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe

Corona-Testzentrum in Brinkum: Neustart für Abstrich durch die Autoscheibe
Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes
Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein

Impfen in Stuhr: Heiligenroder Hausarzt Piet Lueßen richtet eine Außenstelle ein
„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

Kommentare