367 neue Arbeitsplätze unterstützt

Wirtschaftsförderung im Landkreises Diepholz zieht Bilanz

+
Die Wirtschaftsförderung des Landkreises tagte bei der Firma Shera Werkstoff-Technologie in Lemförde.

Landkreis Diepholz - Mit der Abwicklung des Förderprogrammes des Landkreises Diepholz, Veranstaltungen zur Fachkräftesicherung und zur Digitalisierung, der Unterstützung bei technologischen Entwicklungen sowie dem Breitband- und Mobilfunkausbau standen gewichtige Themen im Mittelpunkt der letzten Gesellschafterversammlung der Wirtschaftsförderungsgesellschaft des Landkreises Diepholz unter Leitung ihres Vorsitzenden Axel Knoerig in diesem Jahr.

Die Mitglieder tagten in einem erst 2017 fertiggestellten Gebäude der Firma Shera Werkstoff-Technologie in Lemförde, die nach eigenen Angaben 80 Mitarbeiter beschäftigt, rund 8000 Kunden in Deutschland bedient und ihre Produkte in 80 Länder weltweit liefert.

Die Wirtschaftsförderungsgesellschaft hat laut Mitteilung ihres Geschäftsführers Günter Klingenberg in diesem Jahr mit Mitteln in Höhe von fast 900.000 Euro 367 neue Arbeitsplätze gefördert und dabei 1.223 Arbeitsplätze gesichert. Dem standen Gesamtinvestitionen der Betriebe für Existenzgründungen, Neuansiedlungen und betriebliche Erweiterungen von mehr als 48,1 Millionen Euro gegenüber.

Zehn neuen Betriebe angesiedelt

Klingenberg hob bei der Versammlung insbesondere die Unterstützung kleinerer Handwerksbetriebe hervor. Von den 42 geförderten Firmen beschäftigten 22 zwischen fünf und zehn Mitarbeiter sowie sechs zwischen 11 und 20 Mitarbeiter. Bemerkenswert sei auch die Ansiedlung von zehn neuen Betrieben. Er lobte auch die gute Zusammenarbeit mit den Kommunen und den Fachdiensten des Landkreises.

Vergeben hatte die Zuschüsse das Beratungsgremium der Gesellschaft, dem Landrat Cord Bockhop, Vertreter der Kreissparkassen Diepholz und Syke, der Volksbankenvereinigung, ein Vertreter der Bürgermeisterkonferenz und die Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft angehören. Mehr als 650 Teilnehmer besuchten laut Mitteilung die 15 Seminare der Wirtschaftsförderung in Kooperation mit den Kreissparkassen und Volksbanken.

Breites Aufgabengebiet

Der stellvertretende Geschäftsführer Sven Mörker berichtete über die Unterstützung technologischer Entwicklungen in 13 Betrieben, 55 Erst- und vertiefenden Beratungen, Patentsprechtage und die Einwerbung von Fördermitteln. Außerdem informierte er über die Breitbandversorgung im Landkreis Diepholz, die durch einen flächendeckenden Glasfaserausbau in unterversorgten Gebieten erfolgen soll.

„Die Förderung investiver Maßnahmen vieler kleiner und mittelständischer Unternehmen und die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen, die Fachkräftesicherung, der Breitband- und Mobilfunkausbau, die Digitalisierung in der Wirtschaft, die Unterstützung im Technologietransfer und die Weiterentwicklung von Unternehmensnetzwerken werden auch in Zukunft wesentliche Bausteine der Wirtschaftsförderung im Landkreis Diepholz bleiben“, wird Landrat Bockhop abschließend zitiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Hamas ruft Gaza-Waffenruhe mit Israel aus

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Horror-Crash auf der A81 am Samstag - die Bilder

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Fotostrecke: Werder beim Blitzturnier in Essen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Deichbrand 2018: Beste Stimmung auf den Campingplätzen

Meistgelesene Artikel

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Viele junge Bäume in Syke hängen am 75-Liter-Tropf

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

Schwafördener Rat ändert Nutzungs- und Gebührenordnung für Dorfgemeinschaftshaus

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

A1-Sanierung macht sechswöchige Teil-Sperrung des Dreiecks Stuhr nötig

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Trend-Urlaub in Niedersachsen: Landtourismus hoch im Kurs

Kommentare