Nachwuchsartisten begeistern in Lemförder „Zwergenburg“

„Manege frei – Kinder machen Zirkus“

+
Ganz mutig balancierten die Seiltänzer über den Balken.

Lemförde - Einmal im Jahr verwandelt sich Kiga-Vorsitzender Heiner Lindemann in Schwarz-Weiß – sogar mit Zylinder – in einen Zirkusdirektor. Denn dann heißt es im Rahmen der „Ferienkiste“ beim Kindergartenverein Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“, kurz Kiga genannt: „Manege frei – Kinder machen Zirkus“.

Fünfzehn Kinder, zum Bedauern von Heiner Lindemann nur ein Junge, hatten sich in diesem Jahr für diese Aktion in der „Zwergenburg“ angemeldet. Als weitere Betreuerinnen standen dem Kiga-Vorsitzenden Bianca Möbius, Annika Marten, Tina Sellig, die das Kochen übernahm, sowie Miriam Portmann, die die Kleinen in wilde Tiere oder auch in allerliebst aussehende Prinzessinnen verwandelte, zur Verfügung.

Drei Stunden hatten die Mädchen und der Junge Zeit, ein cooles und einfallsreiches Programm einzustudieren. Denn am frühen Nachmittag hieß es dann für die Eltern, Großeltern und Geschwister: . Dazu hatten sich die Kleinen natürlich ein tolles Kostüm ausgesucht, sodass einige Mädchen wie kleine Feen wirkten.

Mit dem Lied: „Im Zirkus Bella Bimba da ist es wunderschön, da kann man für zehn Cent die wilden Tiere sehn. Der Heiner hat ein Pony, das Pony einen Floh, der beißt den Heiner in den Po – oh, oh“, eröffneten die Kinder gut gelaunt ihr Programm.

Sodann balancierten ganz kess die Seiltänzerinnen über einen Balken, wobei einige sogar eine Drehung wagten. Viel Spaß hatten auch die tollkühnen Reiter, die hin und wieder gar mit ihrem Pferd umplumpsten. Die beiden Clowns Alina und Alea hatten natürlich die Lacher auf ihrer Seite, fabrizierten sie beispielsweise mit einem Fotoapparat sogar Seifenblasen. Als starke Gewichtheberin behauptete sich Mette.

Aber auch gefährliche Tiere musste das Publikum „ertragen“: Tiger, die ihnen farbenfroh entgegen lächelten. Da war die Angst im Nu verflogen. Mit tollen Pyramiden überraschten zum Schluss die Nachwuchs-Akrobaten die Zuschauer, die nach dieser gelungenen Vorstellung mit einem Lächeln im Gesicht nach Hause gingen.

cb

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Frühlingsmarkt lockt Besucher

Frühlingsmarkt lockt Besucher

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

„Best Place to Learn“: Lloyd Shoes setzt in der Ausbildung auf Teamarbeit

Kommentare