Gut besuchter Flohmarkt des SPD-Ortsvereins „Altes Amt Lemförde“ im Bürgerpark

„Die Menschen sind einfach gut drauf“

+
Etwa 50 Flohmarkt-Verkäufer hofften am Pfingstsonnabend auf gute Geschäfte in Lemfördes Bürgerpark.

Lemförde - Die Einen wollen Omas Silberbesteck an den Mann oder die Frau bringen, die Anderen sind auf der Suche nach besonderen Schnäppchen. Voll auf ihre Kosten kamen beide Seiten beim Flohmarkt im Herzen Lemfördes . Der SPD-Ortsverein in der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ veranstaltet den Markt immer am Sonnabend vor Pfingsten – und das seit mehr als einem Vierteljahrhundert.

Etwa 50 Verkäufer hofften am Sonnabend im Bürgerpark auf gute Geschäfte. Nach einem regenreichen Durchzugsgebiet am Vormittag füllte sich der Bürgerpark ab Mittag zwar zusehends, aber etlichen Verkäufern als auch Käufern war das Wetter für einen Besuch des Trödelmarktes wohl zu unbeständig. „Die ersten Anbieter haben aber schon vor 8 Uhr ihre Tische aufgebaut“, wussten SPD-Ortsvereinsvorsitzender Heiner Richmann und Ursula Vocks, bei denen die Fäden zusammenliefen. „Aber auch wenn das Wetter nicht so gut mitspielt, trifft man hier nur entspannte Leute“, ist sich Vocks sicher. „Die Menschen sind beim Flohmarkt einfach gut drauf!“

Vasen, ausrangierte Spielsachen, selbst gezogene Tomatenpflanzen, Bücher, eine Baseball-Ausrüstung, Weinballons, Strickschuhe für Babys, Kerzenständer, Lampen, Gemälde oder Spitzendeckchen – es gab kaum etwas, was nicht des Schnäppchenjägers Herz höher schlagen ließ.

Freude über Spitzenhandschuhe und Fußballschuhe

Im Nu verkauft waren ein Kinderfahrrad und eine Schlagbohrmaschine. „Die hatte ich noch nicht einmal auf dem Tisch liegen“, freute sich der Verkäufer über klingende Kasse. Sowieso wechselte manch Trödel und ausgedienter Krempel die Besitzer und während sich eine junge Frau über zarte schwarze Spitzenhandschuhe freute, zeigte ein kleiner Junge stolz seine Fußballschuhe. „Mit Pickeln drunter, damit man nicht rutscht auf dem Rasen“, erklärte er jedem, der es wissen wollte die Stollenfußballschuhe und fügte wohlwollend hinzu: „Krass – nur vier Euro und voll meine Größe!“

„Toll“ sei der Platz für den Trödelmarkt im Bürgerpark, waren sich die Besucher einig. „Hier lassen sich die Stände gut aufbauen und es gibt auch ausreichend Platz“, freuen sich die Veranstalter, die die Besucher mit Bratwurst und Kaltgetränken versorgten. Besonders hob der veranstaltende SPD-Ortsverein hervor, dass es weder Anmeldungen noch Standgebühren gebe. „Professionelle Händler lassen wir aber nicht zu!“

hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

Bremen Olé: Der Party-Tag auf der Bürgerweide

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

US-Amerikaner gedenken Mondlandung vor 50 Jahren

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Großbritannien droht dem Iran in Tankerkrise

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Fotostrecke: Enttäuschung gegen Osnabrück, Jubel gegen Köln

Meistgelesene Artikel

Rotaviren: Bereits 60 Infektionen im Kreis Diepholz gemeldet - Aufruf zu mehr Hygiene

Rotaviren: Bereits 60 Infektionen im Kreis Diepholz gemeldet - Aufruf zu mehr Hygiene

Blitzeinschlag in Kindergarten reißt Telefonanlage auseinander

Blitzeinschlag in Kindergarten reißt Telefonanlage auseinander

Bei der Kirsch-Ernte ist in diesem Jahr der Wurm drin

Bei der Kirsch-Ernte ist in diesem Jahr der Wurm drin

Badeverbot am Dümmer: Blaualgen sind zurück im Badesee

Badeverbot am Dümmer: Blaualgen sind zurück im Badesee

Kommentare