Mit Einschränkungen: Dümmer-Museum öffnet wieder / Ausstellung „Gaststätten“ verlängert

Maximal zwölf Besucher gleichzeitig

Museumsleiterin Sabine Hacke (r.) und Mitarbeiterin Sandra Diers freuen sich auf die Besucher der verlängerten Sonderausstellung „Gaststätten“ im Dümmer-Museum.

Lembruch - Von Simone Brauns-bömermann. Das Dümmer-Museum hat seit Freitag für Besucher wieder geöffnet. Parallel dazu hat Museumsleiterin Sabine Hacke die Wanderausstellung des Kreismuseums Syke und des Kreisheimatbundes Diepholz „Gaststätten im Landkreis Diepholz“ bis zum 24. Mai verlängert.

„Die Ausstellung konnte noch kein Gast sehen wegen Corona“, bedauert Hacke. Geplant war, dass die Ausstellung vom 15. März bis 3. Mai in Lembruch gastiert. Eine weitere Streckung des Termins ist denkbar, denn Barnstorf hat für die Gaststätten--Wanderausstellung abgesagt.

Die Ausstellung zeigt auf etwa 50 Schaubildern mit historischem und neuem Bildmaterial mit Text die Besonderheiten des Gaststättenwesens und den Stellenwert für die Bevölkerung im Landkreis Diepholz vom 17. Jahrhundert bis heute. Basis ist das Buch „Halte Rast, sei unser Gast“ von Ralf Weber.

Sabine Hacke ergänzte den Teil, der auf die Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ bezogen ist, durch Sonderplakate mit ehemaligen Gaststätten rund um den Dümmer sowie mit Objekten.

Dazu gehört zum Beispiel das mit Monogramm versehene Geschirr von Wilhelm Diers aus dem ehemaligen Gasthauses Diers in Lembruch an der Bahnhofstraße oder ein Medizinball aus Leder, stellvertretend für die zahlreichen Säle der Gaststätten, in denen früher geturnt wurde.

Bestaunt werden können in der Sonderausstellung im Dümmer-Museum zudem Relikte wie eine Eistruhe, Aufprallkissen und Zapftechnik. Im Foyer begrüßen ein Flipper, eine Musikbox und ein alter Geldspielautomat die Besucher.

Der Öffnung des Dümmer-Museums ging wegen noch laufender Einschränkungen durch die Coronakrise einiges an Organisation voraus, berichten Sabine Hacke und ihre Mitarbeiterin Sandra Diers: „Es dürfen sich zeitgleich maximal zwölf Besucher im Museum aufhalten. Unser auf Interaktion, Mitmachen und Anfassen aufgebautes Museum wurde zur Einbahnstraße.“

Sabine Hacke habe vom Museumsbund ein elfseitiges Pamphlet zu den vorgeschriebenen Verhaltensregeln bekommen, musste einen Hygieneplan abgeben. Es herrscht im Museum Mundschutzpflicht, die Wegführung ist gekennzeichnet. An allem, was zum Anfassen einlädt, hängen Verbotsschilder, und den Weg durch das Museum flankieren Schilder mit den Abstandsregeln.

Aber es gibt auch interne Neugierige: Die Fische im Aquarium hätten die Besucher bereits vermisst, scherzt Sabine Hacke.

Gäste waren am Freitagmorgen zur Eröffnung noch nicht im Anmarsch, die Tür war einladend geöffnet und ein Aufsteller wies auf die Sonderausstellung „Gaststätten“ hin. Das Museum sei gerüstet für das prognostizierte zukünftige Reiseverhalten in der Corona-Zeit, so Sabine Hacke: „Wir hoffen auf die Besucher mit Nah-Weh, wenn Fernreisen und Urlaub wie sonst nicht möglich sind.“

Auch wenn derzeit nur der Rundgang möglich ist, ist der Besuch ein Erlebnis und informiert den Besucher über den Dümmer, seine Natur, Landschaft und Kultur im Gestern, Heute und Morgen.

An der interaktiven Forschungsstation „Leben im Wasser“ findet der Besucher einen Ausdruck auf Papier, was er sonst digital auslesen kann. Ansonsten übernimmt der Sinn „Augen“ den Teil des Tastsinns, der aktuell in der Coronakrise nicht erlaubt ist.

Was in Lembruch im Vergleich zu großen Museen auffällt: Das Dümmer-Museum hat ein sehr modernes Konzept, und die Ausstellung bietet einen großen Fundus an Informationen. An Kasse und Ausgang ist ergänzende Literatur käuflich zu erhalten.

Internet

www.duemmer-museum.de

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Food-Trip: Diese Schwarzwaldmädels gehen ihren eigenen Weg

Meistgelesene Artikel

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Motorradunfälle in Okel: Zwei Männer schwer verletzt

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Vandalismus am Hohen Berg: Unbekannte fällen zukünftigen Kletterbaum

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Tödlicher Zusammenstoß mit Motorrad: Radfahrerin stirbt auf der B61 bei Sulingen

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Brände im Moor und Wald: Diepholzer Feuerwehren mit Quads im Einsatz

Kommentare