Maskenproduktion am Dümmer angelaufen

Workline in Marl stellt Mund-Nase-Schutz aus Stoff für Unternehmen und Privatkunden her

Workline-Geschäftsführerin Birgit Barre (hinten links) und ihre Mitarbeiter produzieren und vertreiben seit Kurzem Mund-Nase-Masken. Foto: Russ
+
Workline-Geschäftsführerin Birgit Barre (hinten links) und ihre Mitarbeiter produzieren und vertreiben seit Kurzem Mund-Nase-Masken.

Marl - Mit ganz zaghaften Schritten lockern Bund und Land derzeit die Einschränkung des öffentlichen Lebens. Sie verbinden das mit der eindringlichen Bitte, in der Öffentlichkeit eine Schutzmaske zu tragen. Doch selbst einfache Mund-Nase-Masken sind derzeit Mangelware. Die Firma Workline in Marl beschäftigt sich schon seit etwa zwei Monaten mit dieser Problematik. „Mitte Februar, als das Thema Masken aufkam, haben wir uns Gedanken darüber gemacht, wie wir das umsetzen können“, berichtet die geschäftsführende Gesellschafterin Birgit Barre. Vor zwei Wochen begann die Produktion.

3 000 Stoffmasken werden pro Tag hergestellt. Das Kerngeschäft, die Produktion von Arbeitskleidung, läuft laut Barre unterdessen weiter. „Wir haben nach wie vor eine sehr gute Nachfrage.“

Die Entwicklung der Stoffmasken hat etwa vier Wochen in Anspruch genommen. „Wir haben viel ausprobiert, bis wir den richtigen Schnitt gefunden haben“, erläutert die Geschäftsführerin. Wichtig waren vor allem zwei Dinge: Die Maske soll Mund und Nase möglichst dicht umschließen, und sie soll bei 60 Grad waschbar und damit wiederverwendbar sein. „Wir wollten keine Einwegmasken produzieren, weil die nicht gut für die Umwelt sind“, betont Barre.

Die Masken bestehen aus einem zweilagigen ökotex-zertifizierten Mischgewebe (55 Prozent Baumwolle, 45 Prozent Polyester). Diese Mischung habe den Vorteil, dass die Atemfeuchtigkeit besser auf einer breiten Fläche nach außen abgegeben werden könne als bei reiner Baumwolle, erläutert die Geschäftsführerin. Den Stoff erhält das Marler Unternehmen von einem niederländischen Produzenten, bei dem es schon seit vielen Jahren Stammkunde ist. Darum ist Barre auch zuversichtlich, dass es nicht zu Lieferengpässen kommen wird.

Es gebe schon viele Anfragen aus allen möglichen Branchen, berichtet sie. Die Aufträge lägen zwischen 10 000 und 25 000 Stück. „Wir waren in den letzten Wochen ausgelastet.“ Eine Herausforderung ist laut Barre aktuell die Logistik, weil in vielen Partnerunternehmen Homeoffice eingeführt worden sei und man nicht immer gleich an den richtigen Ansprechpartner gerate. Daher unterliegen auch die Lieferzeiten für die Masken gewissen Schwankungen. Aktuell liegen sie zwischen 7 und 20 Tagen, je nach gewünschter Farbe.

Birgit Barre bemängelt, dass einige Unternehmen jetzt das „Geschäft ihres Lebens“ machen wollen und aus ihrer Sicht eine Notsituation ausnutzen. Zwölf Euro für eine Mund-Nasen-Maske zu verlangen, sei völlig unangemessen. Die Masken von Workline sind über den Shop auf der eigenen Homepage für 4,80 Euro pro Stück zu haben bei einer Mindestabnahme von zehn Stück.

Die geschäftsführende Gesellschafterin geht davon aus, dass die Nachfrage in den kommenden Wochen steigt, wenn immer mehr Menschen in der Öffentlichkeit Masken tragen werden – sei es staatlich verordnet oder aus innerer Überzeugung. „Wenn jeder den anderen vor Viren schützt, dann sind alle geschützt“, betont sie. Sie selbst gehe natürlich mit gutem Beispiel voran und trage schon seit Wochen eine Maske beim Einkaufen. Anfangs sei sie noch komisch angeschaut worden. „Wir in Deutschland tun uns schwer damit, weil wir das anders als die Asiaten nicht kennen“, vermutet sie. Sie hofft, dass sich die Deutschen schnell daran gewöhnen. Es sei ja schließlich nicht für immer, sondern nur solange, bis ein Impfstoff gefunden sei.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Polizei in Belarus setzt und Blend- und Lärmgranaten ein

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Bayern mit Tor-Festival dank Lewandowski - Leipzig Spitze

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Mit Vaseline und gutem Gummi - so wird das Auto winterfit

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Jubel in Hoffenheim: Sieg gegen Roter Stern Belgrad

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Diepholz: Regeln verschärft - Infektionszahlen steigen erneut

Corona im Landkreis Diepholz: Regeln verschärft - Infektionszahlen steigen erneut

Corona im Landkreis Diepholz: Regeln verschärft - Infektionszahlen steigen erneut
„Ich will einfach nur in Ruhe leben“

„Ich will einfach nur in Ruhe leben“

„Ich will einfach nur in Ruhe leben“
Brandmeldeanlage des Lebenshilfe-Wohnheims löst Alarm aus

Brandmeldeanlage des Lebenshilfe-Wohnheims löst Alarm aus

Brandmeldeanlage des Lebenshilfe-Wohnheims löst Alarm aus
Katzen-Freu(n)de auf Lüdersbusch

Katzen-Freu(n)de auf Lüdersbusch

Katzen-Freu(n)de auf Lüdersbusch

Kommentare