Jahreshauptversammlungen

Martin Möhlenpage bleibt Vorsitzender der CDU Lemförde

Wahlen bei der CDU Lemförde: Neu im Vorstand ist Joachim Hafer (Bildmitte). Die Mitglieder bestätigten Bruno Matzke (links), Imke Tuma-Koch (2.v.l.), Martin Möhlenpage (2.v.r.) und Mechthild Kortenbruck (r.) in ihren Funktionen.
+
Wahlen bei der CDU Lemförde: Neu im Vorstand ist Joachim Hafer (Bildmitte). Die Mitglieder bestätigten Bruno Matzke (links), Imke Tuma-Koch (2.v.l.), Martin Möhlenpage (2.v.r.) und Mechthild Kortenbruck (r.) in ihren Funktionen.

Wahlen beim CDU-Samtgemeindeverband Lemförde: Martin Möhlenpage bleibt Vorsitzender.

Marl – Vorstandswahlen und die anstehenden Kommunalwahlen beschäftigten die Mitglieder des CDU-Samtgemeindeverbands Lemförde während ihrer Jahreshauptversammlung am Freitagabend – der ersten seit 2019. Rund 20 Teilnehmer waren in einer Halle auf dem Betriebsgelände des erstem Vorsitzenden Martin Möhlenpage zusammengekommen. Im Rückblick resümierte Möhlenpage: „Unser Vorstand war rege, anfangs in der Pandemie trafen wir uns noch präsent, dann digital.“

Mechthild Kortenbruck sprach über die Arbeit der Fraktion im Samtgemeinderat: „Wir konnten wichtige Themenfelder wie den Bau der Kindertagesstätte in Hüde, den Feuerwehrbedarfsplan und das Flurbereinigungsverfahren vorantreiben.“ Insbesondere bei der Flurbereinigung sei wichtig, die Meinungen aller Beteiligten in das Verfahren einfließen zu lassen und den Prozess transparent zu gestalten. „Wir haben dazu eine Arbeitsgruppe mit Mitgliedern vom Landwirt bis zum Heimatvereinsvorsitzenden gegründet.“

Ende 2020 76 Mitglieder

Der Ortsverband zählte 2020 76 Mitglieder (Vergleich: 2019 waren es 83). Bis zur Wahl am Freitag war Corona bedingt der Vorstand kommissarisch tätig. Durch Wahl bestätigt wurden Martin Möhlenpage als erster Vorsitzender, Imke Tuma-Koch als Stellvertreterin, Bruno Matzke als Kassenwart, Mechthild Kortenbruck als Schriftführerin. Joachim Hafer wurde als weiterer Stellvertreter des Vorsitzenden gewählt und folgte damit auf Friedrich Tellmann. Andrea Weidemann bleibt Mitgliederbeauftragte. Sven Mohrmann und Daniel Kütenbrink prüfen zukünftig die Kasse.

Lars Mentrup nutzte die Versammlung, um sich den Mitgliedern vorzustellen. Den Lemförder Bauamtsleiter hatte der Vorstand des CDU-Samtgemeindeverbandes als Kandidaten für die Wahl des Samtgemeindebürgermeisters am 12. September vorgeschlagen. Die Nominierung eines eigenen Kandidaten begründete Möhlenpage mit Diskussionen und Kritik nach der vergangenen Wahl, zu der sich alle Parteien hinter dem heutigen Amtsinhaber Rüdiger Scheibe versammelt hatten. Dieses Mal solle es eine echte Wahlmöglichkeit geben, erklärte Vorsitzender Martin Möhlenpage. Neben Mentrup hat auch der amtierende Samtgemeindebürgermeister seine Kandidatur für eine weitere Amtszeit angekündigt.

Knoerig spricht über Kanzlerfrage

Mentrup: „Ich glaube, ich habe mir als Kind der Samtgemeinde und mit meinem beruflichen Werdegang und meiner Erfahrung in der Verwaltung Respekt erarbeitet und genieße Unterstützung.“ Mentrup, obwohl von der CDU vorgeschlagen, bewirbt sich als unabhängiger Kandidat um das Bürgermeisteramt. Als eines seiner Ziele nannte er, den Dialog mit den Bürgern und damit mit der Öffentlichkeitsarbeit verbessern zu wollen.

Vorsitzender Möhlenpage definierte die Jahreshauptversammlung als reines Arbeitstreffen ohne Ehrungen. Kreisvorsitzender und Gast Axel Knoerig (MdB) berichtete zur Debatte der Kanzlerfrage: „Wir wollten Friedrich Merz, haben uns zu Markus Söder bekannt und bekommen Armin Laschet. Aber: Wir müssen uns als CDU dahinter versammeln, sonst wird es existenziell.“  sbb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Biden und Putin gehen beim Gipfel in Genf aufeinander zu

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Leidenschaft reicht nicht: Fehlstart nach Hummels-Eigentor

Meistgelesene Artikel

Archäologen rekonstruieren Unglück im Moor – dank Sandale und Achse

Archäologen rekonstruieren Unglück im Moor – dank Sandale und Achse

Archäologen rekonstruieren Unglück im Moor – dank Sandale und Achse
Vandalismus auf Sulinger Boule-Platz im „Park der Generationen“

Vandalismus auf Sulinger Boule-Platz im „Park der Generationen“

Vandalismus auf Sulinger Boule-Platz im „Park der Generationen“
Lockerungen im Twistringer Schwimmpark

Lockerungen im Twistringer Schwimmpark

Lockerungen im Twistringer Schwimmpark

Kommentare