Handschrift ist eine bedeutsame Kulturtechnik

Mal- und Schönschreibwettbewerb an der Lemförder Grundschule

+
Die Gewinner des Mal- und Schönschreibwettbewerbs freuten sich über die Preise, die Beate Gondek und Axel Meinke ihnen überreichten. 

Lemförde - „Erfindungen verändern unser Leben.“ So lautete das Motto des Malwettbewerbs, den die Volksbank Lübbecker Land in zweiter Auflage für die Schülerinnen und Schüler der Lemförder Grundschule ausgerichtet hat. Am Donnerstag fieberten die jungen Künstler den Ergebnissen entgegen und freuten sich über Geschenke des Geldinstituts, die Geschäftsstellenleiter Axel Meinke mitgebracht hatte.

Die Jury hatte bei der Prämierung der schönsten Bilder die Qual der Wahl. Das Siegerbild für den Schulplaner hatte Valerie Göttke gemalt. Nicht weniger aufgeregt waren die Schüler, als Schulleiterin Beate Gondek die Preise für den Schönschreibwettbewerb verlieh, den sie selbst initiiert hatte. Dafür mussten die Mädchen und Jungen jeweils zwei Arbeiten einreichen. Umfang und Schwierigkeitsgrad waren nach Jahrgangsstufen gestaffelt. Die Kinder des Schulkindergartens durften malen, sollten jedoch ihr Bild mit einem schönen Rahmen aus Formen oder Zahlen verzieren.

„Alle 305 Schülerinnen und Schüler haben sich beteiligt und haben sich sehr viel Mühe gegeben“, freute sich die Schulleiterin und belohnte jedes Kind mit einem Gelstift. Für den besten Schönschreiber hielt sie einen Füller bereit. „Ich sehe in der Handschrift eine sehr bedeutsame Kulturtechnik, die sich positiv auf die Entwicklung des Gehirns auswirkt“, nennt Gondek ihre Motivation, den Wettbewerb auszuschreiben. Sowieso sollte jeder Schüler leserlich schreiben. Die Schulleiterin ist davon überzeugt, dass eine gute Handschrift nicht von der Schriftart abhängig ist, sondern von der Methodik des Lehrens und der Intensität des Übens.

Die Platzierten des Schulkindergartens: Dorentin Krasniqi, Alexandra Kolosnik und Jona Kunze. Die Platzierten des ersten Schuljahrgangs: Mila Rogge, Eliza Ritter, Levi Bastek, Jolin Fritsch, Maxima Kohring, Alica Streifel, Janne Duensing, Ali Reza Ismaili und Stine Hallo.

Die Platzierten des zweiten Schuljahrgangs: Dren Krasniqi, Mara Bolte, Bennet Wagner, Nigin Ismaili, Eva Ostertag, Jayden-Noel Kunze, Lia Uetrecht, Nelly Schech und Silas Diekhoff.

Die Platzierten des dritten Schuljahrgangs: Janne Mucker, Anna Abrams, Xenia Groß, Niclas Peglow, Vajiheh Mohseni, Maximilian Kaufmann, Marie Rüter, Leni Kramer und Hannes Lampe.

Die Platzierten des vierten Schuljahrgangs: Mina Januschewski, Lea Vongehr, Levin Meyer, Aleksandra Kinsel, Yezda Gören, Mika Sülzer, Jette Höcker, gen. Biermann, Nancy Salo, Niko Khurtsia, Jolina Henke, Luisa Seidel und Finnja Wenke. 

hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

EU und Großbritannien machen Hoffnung auf Brexit-Deal

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch 

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

Prinz Harry vor dürregeplagten Farmern im Regen

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

So gelingen selbst gemachte Brotaufstriche

Meistgelesene Artikel

Claus Brokering erlebt turbulentes Scheunenfest bei „Bauer sucht Frau“

Claus Brokering erlebt turbulentes Scheunenfest bei „Bauer sucht Frau“

Landkreis Diepholz entzieht Baufirma den Abrissauftrag für Brücke über Große Aue

Landkreis Diepholz entzieht Baufirma den Abrissauftrag für Brücke über Große Aue

Hund bei Unfall verstorben: Polizei sucht Besitzer

Hund bei Unfall verstorben: Polizei sucht Besitzer

Stuhr bedient Nachfrage nach Bauplätzen

Stuhr bedient Nachfrage nach Bauplätzen

Kommentare