Markus Detert führt Praxis weiter

Dr. Ludmilla Hartwich verlässt Gemeinschaftspraxis in Lemförde

Dr. Markus Detert bekommt zum 1. Januar 2021 Unterstützung von Assistenzärztin Dr. Barbara Brinkmeier.
+
Dr. Markus Detert bekommt zum 1. Januar 2021 Unterstützung von Assistenzärztin Dr. Barbara Brinkmeier.

Lemförde – Nach 21 Jahren als Fachärztin für Allgemeinmedizin verabschiedet sich Dr. Ludmilla Hartwich zum Jahresende offiziell in den Ruhestand. Dr. Markus Detert wird die Gemeinschaftspraxis an der Bahnhofstraße in Lemförde danach vorerst alleine weiterführen.

Ihre Patienten müssen allerdings schon jetzt auf sie verzichten. Laut Detert hat sie sich krankheitsbedingt bereits aus dem Praxisbetrieb zurückgezogen. Große Ruhe und Empathie mit hoher Fürsorge für ihre Patienten hätten sie ausgezeichnet, lobt ihr langjähriger Geschäftspartner. Durch ihr „Steckenpferd“ Homöopathie und Akkupunktur sowie ihre Muttersprache Russisch sei sie eine Bereicherung für die örtliche Versorgung der Patienten gewesen.

Ab dem 1. Januar bekommt Detert Unterstützung von Dr. Barbara Brinkmeier. „Da es schwierig ist, auf dem Land Ärzte zu finden“, ist er nach eigener Aussage froh, so kurzfristig eine Nachfolgerin gefunden zu haben, wenngleich sie nicht sofort voll in den Praxisbetrieb einsteigt.

Dr. Ludmilla Hartwich scheidet zum Jahresende aus der Gemeinschaftspraxis an der Bahnhofstraße aus.

Die gebürtige Rahdenerin, die seit zwei Jahren mit ihrer Familie in Stemwede wohnt, wird zunächst zehn Stunden pro Woche als Assistenzärztin für Weiterbildung in der Praxis tätig sein und mit sukzessiver Stundenerhöhung ab Juli nächsten Jahres halbtags. „Ich hoffe, dass ich mich hier schnell einfinden werde“, freut sich die 38-Jährige auf ihre neue Aufgabe.

Barbara Brinkmeier begann ihre berufliche Laufbahn als Arzthelferin, nahm später ein Medizinstudium auf und erhielt 2013 ihre Approbation. In den vergangenen sieben Jahren sei sie an den Standorten Rahden und Lübbecke der Mühlenkreiskliniken tätig gewesen, berichtet sie. Zwischendurch habe sie auch immer wieder in der Hausarztpraxis ihres Vaters in Rahden gearbeitet.

Aufgrund der veränderten personellen Besetzung wurden auch die Öffnungszeiten der Praxis angepasst. Sie ist montags bis freitags von 7 bis 13 Uhr, montags und dienstags von 15 bis 18 Uhr sowie freitags von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Der Donnerstagnachmittag ist Hausbesuchen vorbehalten.

Zusätzlich wurde ein Rezepttelefon unter Tel. 05443/203404 eingerichtet. Unter Nennung von Namen, Geburtsdatum, Präparat und Dosierung kann dort eine Bestellung aufgegeben und nach 24 Stunden in der Praxis abgeholt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Blutiger Dornfelder: ein Krimi-Rotwein-Paket zum Genießen

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Große Anteilnahme am Tod Prinz Philips

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Bayern verlieren Final-Wiedersehen gegen Paris Saint-Germain

Meistgelesene Artikel

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte

Feuerwehr Diepholz: Mobbing als Begründung für Rücktritte
Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder

Werkstatt an Wohnhaus in Brockum brennt nieder
Antifa und „Wir sind mehr“ protestieren gegen rechte Gewalt

Antifa und „Wir sind mehr“ protestieren gegen rechte Gewalt

Antifa und „Wir sind mehr“ protestieren gegen rechte Gewalt
Schnappatmung in Schnepke: Das Ortsschild ist weg!

Schnappatmung in Schnepke: Das Ortsschild ist weg!

Schnappatmung in Schnepke: Das Ortsschild ist weg!

Kommentare