Open-Air-Kino

Lichtburg-Betreiber Karl-Heinz Meier erwartet guten Kinosommer

Karl-Heinz Meier und seiner Frau Irmtraud im Open-Air-Kino der Lichtburg Quernheim.
+
Karl-Heinz Meier und seiner Frau Irmtraud möchten im Juni noch vor dem offiziellen Kino-Restart im Juli das Open-Air-Kino wieder öffnen.

Karl-Heinz Meier, Inhaber der Lichtburg in Quernheim, erwartet einen guten (Open-Air) Kinosommer.

Quernheim – Mit Freude fiebern Kinobetreiber in ganz Deutschland dem 1. Juli entgegen. Dann soll für sie der Startschuss für die Wiederöffnung der Filmpaläste fallen. Auf diesen Starttermin haben sich die Betreiber bundesweit geeinigt. Lediglich kleinere Kinos überlegen, mit der Öffnung in überschaubarem Rahmen bereits früher zu starten. So auch Karl-Heinz Meier, Betreiber der Lichtburg in Quernheim.

„Eigentlich wollten wir am vergangenen Wochenende mit dem Open-Air-Kino beginnen, aber aufgrund des Inzidenzwertes wären Negativtests erforderlich gewesen. Das hätte sich nicht gelohnt, da viele Gäste vermutlich diesen Aufwand für einen Kinoabend gescheut hätten“, berichtet Meier. Man merkt ihm seine Motivation an, den Menschen der Region endlich wieder die gewohnte, aber lang entbehrte Kinoatmosphäre bieten zu wollen. „Die Inzidenzen müssen fünf Tage lang unter 35 liegen, damit wir ohne Testpflicht Open-Air starten können. Wir sind auf gutem Wege dahin, und ich bin sicher, dass wir noch im Juni unser Open-Air-Kino wiedereröffnen werden.“

Es sei nicht nachvollziehbar, warum für ähnliche Veranstaltungen an gleicher Stelle verschiedene Pandemieregeln gelten, so Meier. „Letzten Sonntag durfte die Kirchengemeinde unter Einhaltung der Corona-Regeln auf unserem Open-Air-Gelände mit 120 Leuten einen Gottesdienst im Sitzen unter freiem Himmel feiern. Für uns gelten trotz gleicher Bestuhlungsabstände andere Regeln, da wir das Open-Air-Kino kommerziell betreiben. Das muss man nicht verstehen, aber wir tragen die Entscheidung des Landkreises und des Landes mit Fassung.“

Von den Inzidenzwerten her hätten bundesweit gesehen die ersten Kinos bereits aufmachen dürfen. „Dass man sich auf den 1. Juli geeinigt hat, hat auch mit der Fußball-Europameisterschaft zu tun, denn die Befürchtung war, dass dieses Sportevent den Besucherzustrom in den Kinos arg schmälern könnte“, so der Kino-Experte. „Doch eines ist sicher: Bis zum 15. Juli, dem Starttermin von ,Fast & Furious 9‘ wird in der Kinosparte alles wieder rund laufen.“

Ob die Quernheimer Lichtburg direkt in der ersten Juliwoche zum Bundesstart mitziehen wird, dahinter setzte Meier mit einem weinenden, aber vielmehr zweiten lachenden Auge ein großes Fragezeichen – aus privaten Gründen. „Meine Frau und ich feiern am 2. Juli goldene Hochzeit und haben zu diesem Anlass bereits im vergangenen Jahr eine Reise gebucht. Dazu ist der Anlass zu besonders, um diese zu verschieben.“

Der Kinobetreiber aus Leidenschaft, der sich eigentlich längst dem Ruhestand hingeben könnte, freut sich auf den Start vieler neuer starker Filme. „Ich bin sicher, wir werden einen guten Kinosommer haben.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz

Landkreis Diepholz: Großbrand vernichtet Scheune – 100 Feuerwehrleute im Einsatz
Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke

Eröffnung des Gartenkultur-Musikfestivals 2021 auf dem Hohen Berg in Syke
Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen

Die Idee in der Flasche abgefüllt: Likörkreation aus Sulingen
Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Sachspenden für Flutopfer im Ahrtal: 8 700 Paar Handschuhe und mehr

Kommentare