„Lemförderer“ laden zum Neujahrsempfang in den Rittersaal des Amtshofes

„Eröffnung des Bürgerparks war Highlight des Jahres“

+
Zahlreiche Gäste besuchten den Neujahrsempfang der „Lemförderer“.

Lemförde - Von Marcel Jendrusch. Für ein paar Minuten war am Freitagabend Sommer in Lemförde. Mit den Außentemperaturen, gerade einmal zwei Grad Celsius zeigte das Thermometer an, hatte dies jedoch wenig zu tun.

Die Gäste der „Lemförderer“ bekamen im Rahmen des Neujahrsempfanges im Rittersaal des Amtshofes einen filmischen Rückblick auf den „Lemförder Sommer“ und die Einweihung des Bürgerparks. Sie konnten die spektakuläre Laser-Show und das Feuerwerk noch einmal miterleben.

„Die Eröffnung des Bürgerparks war zweifelsohne das Highlight des vergangenen Jahres“, sagte Dietmar Emshoff, erster Vorsitzender der „Lemförderer“, vor den rund 140 Besuchern des Empfanges. Er habe das Video der Show schon viele Male gesehen, es bereite ihm immer noch Gänsehaut, führte Emshoff weiter aus. Die Erinnerung an die Show verknüpfte er mit einem Dank an die Sponsoren, die das alles erst möglich gemacht hätten.

Emshoff verwies auch auf die Gesundheitsmesse in Verbindung mit dem ersten Matjesfest und den „Lichterzauber“. Auch diese Veranstaltungen seien reibungslos gelaufen und tolle Veranstaltungen im vergangenen Jahr gewesen.

Zuvor hatte Stephanie Budke-Stambusch, Bürgermeisterin des Flecken Lemförde, ihr Grußwort auf originelle Weise eingeleitet. Auf jedem Stuhl im Rittersaal befand sich ein Puzzle-Teil. Jedes Stück habe Rundungen und Ausbuchtungen, Ecken und Kanten. Trotz der Verschiedenheit würden alle Teile jedoch ein passendes Gesamtbild ergeben – so wie auch die unterschiedlichen Menschen in Lemförde.

Auch für Budke-Stambusch gehörte der „Lemförder Sommer“ zu den Höhepunkten des Jahres 2015. Besonders freue sie sich über die Tatsache, dass der Flecken Lemförde wachse. „3090“, antwortete Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Scheibe auf ihre Frage nach der Einwohnerzahl des Flecken. Diese Entwicklung erfülle sie mit Stolz. Die Baugebiete „Hinter dem Amtshof“ und das „Leonis-Viertel“ seien Beweis für die Attraktivität. Auch die angelaufenen Bauarbeiten für den Verwaltungsanbau an den Amtshof verfolge sie mit Spannung.

Budke-Stambusch äußerte Verständnis für Ängste und Vorbehalte gegenüber Veränderungen im Ort, betonte aber gleichzeitig, dass eine Weiterentwicklung ohne Veränderungen nicht funktioniere.

Im Rahmen des Neujahrsempfanges stellte sich auch Christiane Sajdak, seit November Geschäftsführerin der „BASF Polyurethanes“, den Besuchern vor. Als Willkommensgeschenk überreichte Emshoff ihr einen „guten Tropfen aus der Pfalz“.

Auch Mike Möller, Geschäftsführer von „LSM Event- und Messeservice“, wurde von Emshoff nach der Vorstellung des Unternehmens beschenkt. Die Firma aus Stemwede-Twiehausen hatte die Laser-Show zur Bürgerpark-Eröffnung gestaltet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Innensenator: Attentäter war Sicherheitsbehörden bekannt

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Londoner Demonstration gegen Polizeigewalt eskaliert

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

Ein Toter und sechs Verletzte nach Messerattacke in Hamburg

1:0-Erfolg gegen West Ham

1:0-Erfolg gegen West Ham

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

700 Tiere und beeindruckende Moorwelten - zu Besuch in Ströhen

700 Tiere und beeindruckende Moorwelten - zu Besuch in Ströhen

Wetterfeste Weyher auf dem Marktplatz

Wetterfeste Weyher auf dem Marktplatz

Horrorvorstellung: 2000 Schüler und Lehrer auf der Großbaustelle

Horrorvorstellung: 2000 Schüler und Lehrer auf der Großbaustelle

Kommentare