Jugendgruppe „MiGo“ zeigt Detektiv-Show beim Lemförder Sommer

„TKKG und der laute Schrei“ auf der Bühne im Bürgerpark

Die Ehrenamtlichen der Evangelischen Jugend freuen sich schon auf die Bühnenshow „TKKG und der laute Schrei“, die sie am Samstag beim „Lemförder Sommer“ anbieten werden. J Foto: Bechtel

Lemförde - Nach dem guten Feedback vom „Lemförder Sommer“ vor zwei Jahren mit der Bühnenshow „Tabaluga im Takatukaland“ stand für die Evangelische Jugend Lemförde schnell fest: So etwas wollen wir wieder machen! Herausgekommen ist für alle Kids, aber auch Erwachsene die Show „TKKG und der laute Schrei“, die am Samstag, 10. Juni, 17 Uhr, auf der Bühne im Lemförder Bürgerpark startet.

Mit der Entwicklung der Show wie Story konzipieren, passende Spiele überlegen, Dekorationselemente basteln war die Jugendgruppe „MiGo“ (Mitarbeiter Gottes) befasst, die sich regelmäßig im evangelischen Gemeindehaus unter der Leitung von Diakon Ingo Jaeger trifft.

Diesmal geht es um den Detektivclub „TKKG“. Der steht für Tim (Lennart Schick), Karl (Nele-Marie Hagen, Klößchen (Anne Weghöft) und Gaby (Sophia Vogt). Sie haben so viele Aufträge, dass sie es alleine nicht mehr schaffen. Deshalb werden am Samstag unter den zuschauenden Kindern Junior-Detektive gesucht, „die wir hoffentlich im Publikum finden werden. Allerdings müssen diese zunächst einmal durch ein Casting. Und im Mittelpunkt der Show steht der „Alles-verändernde-Spruch“, der übersetzt werden muss“, verrät Leiter Ingo Jaeger.

In weiteren Hauptrollen werden die kleinen und großen Zuschauer die Hexe Malefitz (Eva Happ), Dobby (Jana Reitmeyer) und Martin Luther (Ingo Jaeger) entdecken. Aber wie passen diese Rollen, der Spruch und TKKG zueinander? „Das erfährt man nur, wenn man dabei ist. Das Vergnügen ist nicht nur für Kinder gedacht, auch Erwachsene werden beim Zuschauen ihren Spaß haben“, sagt Ingo Jaeger geheimnisvoll lächelnd und voller Vorfreude.

Die Moderation der Show wird in den Händen von Lynn und Alina Mihalic liegen. Beteiligt an der Umsetzung waren insgesamt 22 Ehrenamtliche der Evangelischen Jugend. „Das alles ist sehr aufwendig. Alleine 9 Teamerinnen sind für den reibungslosen Ablauf der Spiele verantwortlich“, veranschaulicht der Diakon, der mit ansteckender Begeisterung ergänzt: „Besonders freuen wir uns auf das Ende der Show. Denn da kommt für uns alle etwas ganz Neues: Ein selbst gesungenes Lied aller Schauspieler mit Backgroundchor. Den Text dazu haben wir passend zur Story/Handlung der Bühnenshow gedichtet.“ Dabeisein ist also alles!

cb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

„Tag der offenen Tür“ bei Radio Bremen 

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zehntausende marschieren gegen Hass - Lob von Trump

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Zeig mir dein Auto und ich sag dir wer du bist

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Wiederverwertung: Aus Plastikflaschen werden Stiefelspanner

Meistgelesene Artikel

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

Gerätehaus in Leeste feierlich übergeben

NDR berichtet live über Ballonfahrer

NDR berichtet live über Ballonfahrer

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Technischer Defekt setzt Keller komplett unter Wasser

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Kommentare