Mehr Sicherheit auf Landesstraße

Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ startet Planung für Bürgerradweg

Der Weg auf dem Deich des Dümmers ist schmal und offiziell nicht für Radfahrer gedacht. Darum soll ein richtiger Radweg her.
+
Der Weg auf dem Deich des Dümmers ist schmal und offiziell nicht für Radfahrer gedacht. Darum soll ein richtiger Radweg her.

Die Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ hat die Planung eines Bürgerradwegs an der Landesstraße 345 gestartet. Außerdem holt sie Angebote für die Planung eines Radwegs auf oder am Dümmer-Deich ein. Ob beide Vorhaben umsetzbar sind, ist noch offen.

Lemförde – Sie zögerte lange, doch jetzt möchte sich auch die Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ am Bau eines Bürgerradweges entlang der Burlager Straße beteiligen. Der Samtgemeindeausschuss hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Planungen aufzunehmen, wie Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Scheibe berichtet.

Da das Planfeststellungsverfahren im Rehdener Bereich bereits läuft, werden die Lemförder ein eigenes anstreben. Laut Scheibe können sie aber dennoch auf die Unterstützung des Vereins „Unser Bruch“ zählen. Der hatte wiederholt auf eine Beteiligung der Samtgemeinde gedrängt, weil etwa 600 Meter der Landesstraße in Richtung Dümmer auf ihrem Gebiet verlaufen. Die Samtgemeinde wird außerdem prüfen, ob auch ein Radweg entlang der sich anschließenden Kreisstraße machbar ist, für den es allerdings keine Fördermittel vom Land geben würde.

Bevor der Bau eines Bürgerradwegs beginnen kann, sind allerdings einige Hürden zu überspringen. Zunächst müssen die Anlieger der Landesstraße bereit sein, die für den Radweg Flächen zur Verfügung zu stellen. Außerdem muss die Samtgemeinde eine Vereinbarung über den Bau mit dem Straßenbauamt in Nienburg unterzeichnen. Und letztlich muss das Land einen Förderbescheid ausstellen, was einen gefüllten Fördertopf voraussetzt. Die Landesregierung hatte angekündigt, jährlich eine Million Euro für Bürgerradwege bereitzustellen.

Der Verein „Unser Bruch“ werde in die Planung und beim Grunderwerb eingebunden, erläuterte Scheibe. Das Engagement eines Vereins ist zwingend erforderlich, um vom Programm „Bürgerradwege“ profitieren zu können, in dessen Rahmen das Land die Baukosten trägt, wenn die Akteure vor Ort Planung und Grunderwerb übernehmen.

Samtgemeinde holt Angebote für Planung eines Radwegs auf dem Dümmerdeich ein

In Sachen Fahrradweg auf dem Dümmerdeich zwischen Lembruch und Hüde geht es laut Scheibe ebenfalls voran. Der Samtgemeindeausschuss habe die Verwaltung beauftragt, Angebote für die Planung einzuholen, auf deren Grundlage der Rat über die Bereitstellung von Mitteln im Haushalt 2021 entscheiden wird. Stimmt der Rat zu, würden eine Kostenermittlung für den Bau und Gespräche mit dem Land als Eigentümer des Deichs über Finanzierung und Umsetzung erfolgen.

Laut Scheibe stehen für die 1,5 Kilometer lange Strecke zwei Varianten zur Diskussion: ein breiterer Weg auf dem Deich oder ein landseitiger Radweg neben dem Deich. Eine grundsätzliche technische Machbarkeit wurde der Samtgemeinde nach einem Ortstermin mit den zuständigen Behörden laut Scheibe zwar bestätigt. Allerdings sei eine Umsetzung schwierig, da auf dem Deich nicht mit schwerem Gerät gearbeitet werden könne.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

«Let's Dance»: Fußballer hängt «Mr. Tagesschau» ab

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Absolut genial: Was Sie mit Salz alles reinigen können

Meistgelesene Artikel

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen

Trotz Corona-Lockdown: Viele Leute treffen sich zum Feiern, Grillen, Prügeln und Bolzen
Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤

Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤

Nach Wohnungsbrand: Mieter hat alles verloren – aber eine Erkenntnis gewonnen ❤
Lena und Jörg Wantjer hauchen Hofstelle in Bahrenborstel neues Leben ein

Lena und Jörg Wantjer hauchen Hofstelle in Bahrenborstel neues Leben ein

Lena und Jörg Wantjer hauchen Hofstelle in Bahrenborstel neues Leben ein
Marissa-Ferienpark am Dümmer in Lembruch ist „ausverkauft“

Marissa-Ferienpark am Dümmer in Lembruch ist „ausverkauft“

Marissa-Ferienpark am Dümmer in Lembruch ist „ausverkauft“

Kommentare