Gemeindebrandmeister lobt Ausbildungsstand und Einsatzbereitschaft der Ortsfeuerwehren

Lembruch wieder Spitze

Große Freude bei den Lembrucher Siegern. Nach zwei Jahren erreichten sie wieder Platz 1 bei den Wettkämpfen auf Samtgemeindeebene. Das Team konnte im und vor dem historischen Magirus Löschfahrzeug von 1938 posieren. - Foto: Dr. Schütz

Stemshorn - Das Jubeln der Lembrucher Wettkampfgruppe übertönte fast die Worte von Gemeindebrandmeister Friedhelm Danhus bei der Siegerehrung. Grund war der Sieg bei den Gemeindewettkämpfen der Feuerwehren im „Alten Amt Lemförde“ auf dem Stemhorner Wettkampfplatz.

Grund zur Freude hatte auch die Jugendfeuerwehr der Samtgemeinde. Sie sicherte sich den zweiten Platz beim Schlauchkegeln. Den ersten Platz beim Juxwettbewerb mussten die Nachwuchskräfte allerdings den „ehrgeizigen“ Kämpfern aus dem Gemeindekommando überlassen.

Gemeindebrandmeister Friedhelm Dannhus freute sich, anlässlich der diesjährigen Wettbewerbe viele Gäste in Stemshorn begrüßen zu können. Als erstes nannte Dannhus diesieben Ortswehren. Her hob er besonders die Gastgeber aus Stemshorn hervor, die schon im Vorfeld viel Zeit für die Organisation investiert hatten. Ebenfalls begrüßte der Feuerwehrchef die Schiedsrichter aus der Samtgemeinde Barnstorf sowie Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Scheibe mit vielen Mitgliedern aus Rat und Verwaltung.

Friedhelm Dannhus zeigte sich in seinen Worten zur Siegerehrung beeindruckt von den Leistungen der sieben angetretenen Wettkampfgruppen. Er lobte den Ausbildungsstand und die große Einsatzbereitschaft der Samtgemeindefeuerwehren. Der zweitplatzierten Hüder und der auf dem dritten Platz gelandeten Marler Gruppe dankte der Gemeindebrandmeister ebenso für ihren Einsatz, wie der auf Rang vier gelisteten Lemförder Ortswehr, gefolgt von der Stemshorner Mannschaft. Den fünften Platz holte sich die Brockumer Gruppe. Die rote Laterne steht nun ein Jahr lang in Quernheim.

Den Grußorten von Gemeindebrandmeister Friedhelm Dannhus zur Siegerehrung schloss sich auch Rüdiger Scheibe an, indem er die Grüße des Rates und der Verwaltung überbrachte und allen Kameraden für ihr Engagement dankte.

Ein besonderes Highlight war ein Magirus Löschfahrzeug aus dem Jahr 1938, das einst in der Werkfeuerwehr des traditionsreichen Traktorenherstellers Lanz seinen Dienst versah.

Das Fahrzeug wurde von der Dammer Getränkegroßhandlung Dorenkamp zur Verfügung gestellt. Der Brockumer Feuerwehrförderverein „Feuersalamander“ konnte so den schicken Oldtimer für Besichtigungen und Rundfahrten einsetzen. 

ms

Mehr zum Thema:

Ganz schön heiß: Die besten Bilder vom Karneval in Rio

Ganz schön heiß: Die besten Bilder vom Karneval in Rio

1,4 Millionen ohne Trinkwasser nach Überflutungen in Chile

1,4 Millionen ohne Trinkwasser nach Überflutungen in Chile

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Hunderttausende Narren bei Rosenmontagszügen

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Rosenmontagszüge in Düsseldorf, Köln und Mainz - Die Bilder

Meistgelesene Artikel

Fairnet-City lockt von Beginn an viele Gäste in die KGS

Fairnet-City lockt von Beginn an viele Gäste in die KGS

Kinderkarneval des TSV Drentwede: „Immer total cool hier“

Kinderkarneval des TSV Drentwede: „Immer total cool hier“

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Kettensägen gegen Drogen "eingetauscht"

Kettensägen gegen Drogen "eingetauscht"

Kommentare