In Lembruch

Giftköder? Hund frisst unbekannten Gegenstand und stirbt

Lembruch - Ein Hund ist in Lembruch am vergangenen Freitag möglicherweise an einem Giftköder gestorben. Das Tier habe auf einem Grundstück in der Straße "Vossen Bruchhof" einen unbekannten Gegenstand gefressen, heißt es in der Polizeimitteilung.

Etwa zwei Stunden später habe der Hund Krämpfe bekommen, in dessen Folge er verstorben sei. Es besteht der Verdacht, dass das Tier einen giftigen Gegenstand gefressen hat - möglicherweise einen Giftköder.

Die Polizei empfiehlt Hundebesitzern in diesem Zusammenhang darauf zu achten, was die eigenen Hunde in die Schnauze nehmen. Sollten weitere derartige Fälle bekannt werden, melden Sie sich bitte bei der örtlichen Polizei. Gleiches gilt für Hinweise im aktuellen Fall.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Bilder aus der Sat. 1-Show: „Nacktes Überleben - Wie wenig ist genug?“

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Helden, Goblin, Kolibri: Neue PC-Spiele in der Übersicht

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Jupiter Award 2017: Verknallt in Senta Berger

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Meistgelesene Artikel

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

Appletree: Zeltplatz wird mit Zaun gesichert

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

B6: Dauerärgernis ist behoben, aber es gibt neue Probleme

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

Syrerin rutscht durch Handyvertrag in Schuldenfalle

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

24-Jähriger bei Unfall schwer verletzt

Kommentare