Pastorin Birgit Tell konfirmiert 15 Jugendliche in Burlage

Im Leben auf gutem Grund stehen

Pastorin Birgit Tell mit den frisch Konfirmierten Mädchen und Jungen. - Foto: Mühlke

Burlage - Pastorin Birgit Tell segnete am Sonntag 15 Konfirmanden in einem feierlichen Gottesdienst in der Burlager Kirche ein. Musikalisch umrahmte der junge Flötenkreis mit Juliane Theinert diesen besonderen Tag. Auch Organist Ludger Hartz hatte festliche Werke für diesen Tag ausgewählt.

„Für sieben Konfirmandinnen und acht Konfirmanden ist heute ein großer Tag. Und auch für Sie, die sie begleiten und dabei sein dürfen. Ein gemeinsamer Weg von eineinhalb Jahren geht zu Ende. Etwas Neues beginnt“, begrüßte die Geistliche die Festgemeinde im Gotteshaus.

Der Konfirmandenunterricht ist keine Ausbildung. „Am Ende steht auch kein Zeugnis, sondern der Segen Gottes. Und doch kann das, was man dort lernt, lebenswichtig sein. Es kann helfen, das eigene Lebens-Haus gut zu bauen“, sagte Birgit Tell. So schreibt auch der Apostel Paulus im Brief an seine Gemeinde in Korinth: „ Wenn ich mit meinem Leben auf gutem Grund stehe, kann ich mit Freude leben und Gott dadurch loben.“

Pastorin Tell ermutigte in ihrer Ansprache entsprechend dem Bibeltext vom Hausbau, die jungen Menschen, ihr Lebens-Haus auf dem Grund des Vertrauens zu Gott zuversichtlich und fröhlich zu bauen.

Nach der feierlichen Einsegnung von Maite Bley, Henriette Bohne, Lara Dyx, Meilo Engelhardt, Alida Finke, Patricia Fröhlking, Arend Holtz, Alene Jacob, Mathis Jacob, Erik Langhorst, Max Schierbaum, Julien Schreiber, Nick Tiemann, Chris Winkelmann und Eileen Volpert wünschte Dr. Matthias Henseleit, Vorsitzender des Kirchenvorstandes, den Konfirmierten einen guten Weg als aktive Christen und bat die Gemeinde, die jungen Menschen zu begleiten.

Die Fürbitte für die frisch Konfirmierten trugen Pastorin Tell, Gudrun Wiese-Bley als Mutter, Janet Klostermann als Patin und Angelika Schütter als Kirchenvorsteherin gemeinsam vor. 

 hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Taifun "Hato": Zahl der Opfer steigt auf neun

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Vorsicht: In diesen Ländern sind die gefährlichsten Straßen

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Von diesen zehn Dingen haben Sie viel zu viel

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Spannung am Affenfelsen: Gibraltars Tourismus und der Brexit

Meistgelesene Artikel

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Steinkamp nach Unterspülung gesperrt

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

Rutec aus Syke ist Marktführer im Bereich der LED-Streifen

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

83-Jährige verunglückt auf K19 in Schäkeln

Kommentare