„KulturBUNT Lemförde“ stellt Programm für das zweite Halbjahr vor

„Liederfee“ und Villa Hügel

+
Die „Liederfee“ Felicitas Badenius kommt mit Begleitung nach Lemförde.

Lemförde - Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm bietet „KulturBUNT Lemförde“ im zweiten Halbjahr des Jahres an. Geboten werden unter anderem ein Klavierkonzert, ein Auftritt der „Liederfee“, das Programm des Plattsnackers Gerd Spiekermann, Theater mit Musik für Kinder und eine Tagesfahrt nach Essen.

Zum Auftakt am Mittwoch, 26. August, 20 Uhr, wird im Amtshof ein Klavierabend ausgerichtet. Assistenten und Meisterschüler von Professor Peter Feuchtwanger gestalten in diesem Jahr das traditionelle Klavierkonzert erneut ohne ihren erkrankten Meister. Internationale Pianisten spielen unter anderem Werke von Chopin, Haydn, Bach und Liszt. Außerdem Werke von Professor Feuchtwanger, darunter die Erstaufführung einer Klavierfassung von „Raga Bhatiali“. Vereinsmitglieder zahlen acht Euro, im Vorverkauf sind die Karten für zehn Euro zu haben. Der Eintritt an der Abendkasse kostet zwölf Euro.

Für Sonntag, 6. September, steht eine Tagesfahrt mit dem Bus nach Essen auf dem Programm. Geboten wird eine Stadtrundfahrt mit Besuch der Zeche Zollverein und der Villa Hügel. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung und weitere Informationen bei Horst Münkel, Telefon 05443/997626.

Die „Liederfee“ ist am Mittwoch, 7. Oktober, um 20 Uhr im Amtshof in Lemförde zu Gast. Begleitet von Gitarre, Akkordeon und Kontrabass singt die Liedermacherin Felicitas Badenius mit viel Gefühl, Ironie und Lebensfreude originelle und außergewöhnliche Texte. Ihre Lieder mit Herz und Sinn sprühen vor weiblichem Selbstbewusstsein. Vereinsmitglieder zahlen erneut acht Euro, Karten im Vorverkauf sind für zehn Euro, an der Abendkasse für zwölf Euro zu haben.

Der Plattsnacker Gerd Spiekermann vertellt sien Geschichten am Mittwoch, 18. November, um 20 Uhr im Amtshof. Spiekermann ist vielen als regelmäßiger Autor von „Hör mal'n beten to“ bekannt. Seine Geschichten – platt aber nicht flach – schildern augenzwinkernd die kleinen Tücken des Alltags. Sie sind voller Ironie, boshaft, bissig aber auch verständnisvoll. Die Eintrittspreise staffeln sich nach dem bekannten Schema.

„Wolle und Gack“ – ein Theaterstück mit Musik für Kinder von vier bis zehn Jahren wird am Sonnabend, 28. November, 16 Uhr, im Amtshof geboten. Ein Huhn ist ein Huhn und ein Schaf ist nun mal ein Schaf – mit ganz unterschiedlichen Gewohnheiten, Vorlieben und Ängsten. Wie wird die Geschichte eines Nachbarschaftsstreits zwischen einem Schaf und einem Huhn enden? Nach 45 Minuten Spielzeit bekommen Besucher die Auflösung. Kinder haben zu dieser Veranstaltung freien Eintritt, Erwachsene zahlen zwei Euro.

Karten für alle Veranstaltungen sind ab sofort in der „Guten Stube“, Hoppensack 8, Lemförde, Telefon 05443/1825, erhältlich. Vorbestellungen für die Programmpunkte sind darüber hinaus jederzeit per E-Mail an kulturbunt@web.de möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dauerregen lässt Pegel steigen

Dauerregen lässt Pegel steigen

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

So verzichten Sie im Alltag auf unnötig viel Plastik

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Ford Fiesta im Test: König der Kleinwagen

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Zwei Elfmeter-Tore: DFB-Elf zieht ins EM-Viertelfinale ein

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Auf Expedition im Maislabyrinth

Auf Expedition im Maislabyrinth

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

„Flieger in die Türkei sind ausgebucht“

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare