Konzert-Proben laufen auf Hochtouren

Orchester bereitet sich in Brockum auf den Jahreshöhepunkt vor

Das Orchester des Musikvereins „Altes Amt Lemförde“ unter der Leitung von Stephan Flore (l.) probt wieder für sein traditionelles Jahreskonzert am 9. Dezember im Lemförder Rittersaal. J Fotos: Bechtel
+
Das Orchester des Musikvereins „Altes Amt Lemförde“ unter der Leitung von Stephan Flore (l.) probt wieder für sein traditionelles Jahreskonzert am 9. Dezember im Lemförder Rittersaal.

Brockum - Jeden Donnerstagabend proben sie derzeit hochkonzentriert in ihrem Stammlokal, dem Landgasthaus Koch in Brockum: Die Musikerinnen und Musiker des Orchesters des Musikvereins „Altes Amt Lemförde“ unter der Leitung ihres engagierten Dirigenten Stephan Flore.

Hochkonzentriert und intensiv, da am Samstag, 9. Dezember, 20 Uhr, erneut im Lemförder Rittersaal das allseits beliebte alljährliche Konzert ausgerichtet wird. Der Eintritt ist wie immer frei. In der Pause wird das Landgasthaus Koch wieder für kulinarische Leckereien und diverse Getränke sorgen, sodass das Konzerterlebnis mit dem Musikverein, der im vergangenen Jahr seinen 125. Geburtstag feierte, so richtig „rund“ wird.

Apropos Konzert: Das beinhaltet diesmal zahlreiche Film- und Musical-Melodien, aber auch Ohrwürmer aus der Operette und der Klassik. Wie beispielsweise die bekannten „Die vier Jahreszeiten“ von Vivaldi oder „Russian dance from the Nutcracker“ – da wird sicher dem einen oder anderen Zuhörer etwas weihnachtlich zumute – sowie ein Intermezzo aus der bekannten Operette „Die Czardas-Fürstin“ von Emmerich Kálmán, die am 17. November 1915 im Johann-Strauß-Theater in Wien Premiere hatte.

Bilder werden sicherlich vor dem inneren Auge des Auditoriums entstehen, wenn das 34köpfige Orchester einige bekannte James Bond Melodien erklingen lassen wird, sodass der Agent 007 mal wieder im Auftrag ihrer Majestät unterwegs ist. Oder das schlichte, aber ergreifende Thema aus dem Film „Schindlers Liste“ zu Gehör bringt.

„A Tribute to Amy Winehouse“

Ein Hochgenuss wird sicher auch „A Morricone Portrait“. Roland Kernen inspirierte die eindrucksvolle Musik des italienischen Komponisten Ennio Morricone zu dieser Bearbeitung, die einige der schönsten Filmmelodien des Italieners enthält. Musik, teilweise auch Romantik pur, die einfach jedem Publikum gefällt. „A Tribute to Amy Winehouse“, Arrangement Peter Kleine Schaars, ist dagegen eine Hommage an Amy Winehouse, die eine Koryphäe im Pop und Modern Soul war. Das Medley beinhaltet alle Songs, die sie berühmt und unvergesslich machten. In die Welt des Dschungels wird das Publikum eintauchen, wenn das Orchester sie zu „Tarzan“ und der mitreißenden Musik, die Phil Collins schuf, entführt.

Zum Füßewippen wird im Swing-Rhythmus „Just a Gigolo“ erklingen. Romantisch wird es, wenn die Instrumentalisten nach Motiven von Tolkiens erfolgreichem Romanzyklus „Der Herr der Ringe“ „The Lord of the rings“ sowie „May it be“ spielen. Beim Schwierigkeitsgrad steht übrigens „Höchststufe“. Deshalb proben die Musiker, die zum Beispiel aus Aldorf, Hille, Drebber, Stemwede, Preußisch Oldendorf, Hunteburg, Diepholz, Wagenfeld und aus der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ kommen, am Samstag, 18. November  auch einen ganzen Tag sehr, sehr intensiv.

Infolgedessen würden sich die Orchestermitglieder freuen, wenn der Rittersaal am 9. Dezember aus „allen Nähten“ platzt. Denn ein großes Publikum ist bekanntlich der schönste Lohn für monatelange Proben.

 cb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes
Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister
„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“
Falschparken und andere Verstöße: In Twistringen gibt es mehrere Problemstellen

Falschparken und andere Verstöße: In Twistringen gibt es mehrere Problemstellen

Falschparken und andere Verstöße: In Twistringen gibt es mehrere Problemstellen

Kommentare