Jede Menge Trubel

Kita Neustadt: Tag der offenen Tür findet viel Lob und Zuspruch

Gemeinsam formten Mitarbeiterinnen, Mütter und Kinder bunt schimmernde Seifenblasen. Foto: Scheland
+
Gemeinsam formten Mitarbeiterinnen, Mütter und Kinder bunt schimmernde Seifenblasen.

Die Schwalbeneltern ließen sich im rückwärtigen Teil des Gebäudes durch den ebenerdigen Trubel nicht dabei stören, ihre Jungen zu füttern. Im vorderen wie seitlichen Bereich der evangelisch-lutherischen Kindertagesstätte an der Sulinger Straße Wagenfeld machten bunte Luftballons am Zaun deutlich, dass außerhalb der regulären Öffnungszeiten der Einrichtung etwas Besonderes ansteht: Die Kindertagesstätte hatte zum ersten Tag der offenen Tür geladen, um nach der Einweihung der zuvor großzügig erweiterten und modernisierten Einrichtung im Frühherbst vergangenen Jahres einen Blick hinter die Kulissen zu gewähren.

Wagenfeld - Für diesen besonderen Anlass hatten sich zahlreiche Mütter ins Zeug gelegt, mit selbst gefertigtem Backwerk – von traditionell deutsch bis zur syrischen oder irakischen Spezialität – das Kuchen- und Tortenbüfett zu bereichern. In einer provisorischen Cafeteria konnten sich die Gäste für einen Zwischenstopp niederlassen.

Ebenso besetzten Mitarbeiterinnen und Mütter im Außen- und Innenbereich eine ganze Reihe von Spiel- und Informationsstationen. Die kleinen Besucher konnten dort beispielsweise kleine Konfettikanonen bauen, mit Bobby-Cars und Tretrollern Rennen veranstalten, in der Wasserspielanlage im feuchten Sand nach Edelsteinen zum Mitnehmen suchen, mit Messern kleine hölzerne Kunstwerke gestalten, bei Varler Bogenschützen mit Pfeil und Bogen ihre Treffsicherheit testen oder riesige Seifenblasen formen. Natürlich wurde auch die Abenteuerrutsche von den Kindern kräftig genutzt.

Die Erwachsenen verschafften sich beim Bummel durch die Räume einen Überblick über die pädagogischen Angebote der kirchlichen Kindertagesstätte. Hierzu zählt unter anderem die Arbeit des Waldkindergartens, in dem es ab August noch mehrere freie Plätze gibt. Auch die kindgerechte Ausstattung der Innenräume fand bei den Besuchern großen Gefallen.

In den Räumen wurden von Jung und Alt die aufgestellten Fühlkästen genutzt. Auch beim Kinderschminken standen die Kids Schlange, um sich fantasievolle Bilder ins Gesicht projizieren zu lassen.

Am Schminktisch ließen sich die Kinder bunte Fantasiebilder in die Gesichter malen.

Neben Eltern, Großeltern und Verwandten zählten auch Bürgermeister Matthias Kreye, Fachbereichsleiter Sven Schröder, das Pastoren-Ehepaar Steinmeyer und Iris Rathje, Vorsitzende des Kindertagesstättenverbands, zu den Besuchern. Auch zahlreiche „Ehemalige“, frühere Führungskräfte und Mitarbeiterinnen, Delegationen benachbarter und befreundeter Betreuungseinrichtungen für Kinder und nicht zuletzt die Mädchen und Jungen, die die Einrichtung in Neustadt täglich besuchen, ließen sich den Schautag nicht entgehen.

Die Einrichtung bietet – vormittags oder ganztags – 15 kleineren Kindern in der Krippengruppe, weiteren 15 im Waldkindergarten und jeweils 25 in den beiden normalen Gruppen der Kindertagesstätte Platz.

„Das war eine gelungene Veranstaltung mit viel Arbeit und Einsatz, doch wir haben unser Ziel erreicht“, resümierte Leiterin Bianca Kokemohr am frühen Abend. Die Spuren des vorangegangenen Trubels waren da schon so gut wie beseitigt. „Die Besucher haben sich sehr für unser pädagogisches Angebot interessiert“, ergänzte die Einrichtungsleiterin. 

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Leckeres Essen zu einem Rabatt: Sparen Sie 50 Prozent auf Ihre Bestellung bei Bofrost

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der B51 ab Montag

Vollsperrung der B51 ab Montag

Vollsperrung der B51 ab Montag
Daniel Nickel eröffnet neue Orthopädie-Praxis an der Syker Hauptstraße

Daniel Nickel eröffnet neue Orthopädie-Praxis an der Syker Hauptstraße

Daniel Nickel eröffnet neue Orthopädie-Praxis an der Syker Hauptstraße
Der Zapfhahn ist zu: „Stührings Gasthof“ steht zum Verkauf

Der Zapfhahn ist zu: „Stührings Gasthof“ steht zum Verkauf

Der Zapfhahn ist zu: „Stührings Gasthof“ steht zum Verkauf
„Es gibt eine sehr große Enttäuschung“: Eltern kritisieren Umsetzung der Maskenpflicht an Grundschulen

„Es gibt eine sehr große Enttäuschung“: Eltern kritisieren Umsetzung der Maskenpflicht an Grundschulen

„Es gibt eine sehr große Enttäuschung“: Eltern kritisieren Umsetzung der Maskenpflicht an Grundschulen

Kommentare