Gesunkene Mitgliederzahl

Kirchenchor Burlage löst sich nach 35 Jahren auf

+
Der Kirchenchor Burlage verabschiedet sich am Sonntag beim Festgottesdienst in der St. Marienkirche von der Bühne.

Burlage - Es hatte sich in den vergangenen Jahren schon angedeutet, jetzt ist es offiziell: Der Kirchenchor Burlage wird sich 35 Jahre nach seiner Gründung auflösen. Am Sonntag, 3. März, singen die Mitglieder ein letztes Mal im Gottesdienst in der St. Marienkirche. „Wir wollen erhobenen Hauptes aufhören“, erklärt Chorsprecherin Angelika Schütter auf Nachfrage.

In den vergangenen Jahren sei die Zahl der Mitglieder immer weiter zurückgegangen, das Durchschnittsalter der verbliebenen dagegen stetig gestiegen. Mit 65 Jahren sei sie eine der Jüngsten, so Schütter. Aktuell besteht der von Ludger Hartz geleitete Chor aus 18 - zumeist weiblichen - Mitgliedern. So wurde es immer schwieriger, als vierstimmiger Chor aufzutreten. „Zu unseren besten Zeiten hatten wir 40 Mitglieder“, erinnert sich die Chorsprecherin.

Den Entschluss zur Auflösung haben die Mitglieder laut Schütter gemeinsam gefasst. „Wir haben auch überlegt, ob wir als dreistimmiger Chor weitermachen“, aber dafür gebe es nicht genügend Lieder. Und das Problem des steigenden Alters löse es auch nicht. Der Auftritt beim letzten Adventskonzert sei schon schwierig gewesen. Darum hätten die Mitglieder nun gesagt: „Wir hören besser jetzt auf, bevor uns irgendwann niemand mehr hören will.“

Auf Initiative von Pastor Werner Hartleben hatte der Chor Anfang Februar 1984 mit Werner Holtmeyer als Chorleiter seine erste Probe. Im Laufe der folgenden 35 Jahre übernahmen Hans-Bernhard Brümmer, Gisela Heinrich, Wolfram Thieme-Saltsieder und zuletzt Ludger Hartz die Leitung. Das Repertoire des Chores umfasste von Beginn an vor allem alte und neue Kirchenchoräle.

Während der Zeit mit Gisela Heinrich habe sich ein fruchtbares Zusammenwirken mit den „Diel(S)ingers“ aus Dielingen ergeben, berichtet Schütter. In der „Neuzeit“ kam mit Ludger Hartz der Kirchenchor von St. Michaelis in Diepholz als Partner hinzu. Mit beiden habe es eine rege Zusammenarbeit gegeben.

Ein Höhepunkt im Jahreskalender war für den Burlager Chor immer das Adventskonzert. Darauf hatten sich die Sänger einige Jahre sogar an einem Wochenende im November außerhalb Burlages, zum Beispiel in Bad Sachsa, intensiv vorbereitet.

Im Mittelpunkt des Sommersingens, das als Freiluftveranstaltung am Dümmerdeich begann, standen immer weltliche Lieder. Später fand es wetterbedingt zunehmend im Gemeindehaus statt. In besonderer Erinnerung bleibe den Chormitgliedern auch das Singen mit den Kirchenchören Brockum und Lemförde anlässlich der Himmelfahrtsgottesdienste, so Schütter.

Um dem Burlager Chor einen angemessenen Rahmen für die Verabschiedung zu bieten, hat Pastor Nico Lühmann einen Festgottesdienst in der St. Marienkirche angeregt. Dessen Gestaltung übernehmen der Kirchenchor und Pastorin i. R. Birgit Tell. Vor dem Beginn um 10 Uhr ist ein Sektempfang geplant. „Wir freuen uns, wenn aktive und ehemalige Unterstützer, Zuhörer, Mitsänger und befreundete Chöre diesen Tag mit uns begehen“, hofft Angelika Schütter auf viele Besucher.  mer

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Bomben, Kälte, Hunger: Syrien erlebt neues Flüchtlingsdrama

Das BMW 2er GranCoupé im Test

Das BMW 2er GranCoupé im Test

So wird die Kartoffel zum Topmodel

So wird die Kartoffel zum Topmodel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Dank Haaland-Doppelpack: BVB bezwingt PSG und Tuchel

Meistgelesene Artikel

Abschied nach schwerer Krankheit: Stuhrs Bürgermeister Niels Thomsen geht

Abschied nach schwerer Krankheit: Stuhrs Bürgermeister Niels Thomsen geht

Warum Ralf Schauwacker beim Gassi gehen immer eine Mülltüte mitnimmt

Warum Ralf Schauwacker beim Gassi gehen immer eine Mülltüte mitnimmt

Vom trüben Flohmarkt zum Besuchermagneten: „Rund ums Kind“ wird zehn

Vom trüben Flohmarkt zum Besuchermagneten: „Rund ums Kind“ wird zehn

„Wir könnten uns beruhigt zurücklehnen“

„Wir könnten uns beruhigt zurücklehnen“

Kommentare