Kasperle bringt Großmutters Geld zurück

Kindergarten „Schatzinsel“: Stück vom Räuber Hotzenplotz begeistert kleine und große Besucher

Die Kinder waren von Anfang an ganz aus dem Häuschen beim Kasperletheater im Lemförder DRK-Kindergarten. - Foto: Mühlke

Lemförde - Von Heidrun Mühlke. Kasperletheater übt auch heute noch die gleiche Faszinationen auf kleine und große Menschen aus, wie seit jeher. Am Freitagnachmittag gastierte Nils Schröder´s Puppenbühne im Lemförder DRK-Kindergarten „Schatzinsel“ und begeisterte die Mädchen und Jungen sowie die anwesenden Mütter, Väter und Großeltern gleichermaßen.

Mit von der Partie bei dem Stück „Kasperles Abenteuer mit Räuber Hotzenplotz“ waren nicht nur Kasperle und dessen Großmutter, sondern auf der liebevoll ausstaffierten Puppenbühne tummelten sich der Polizist, Seppel, der Waldarbeiter Jonathan und natürlich Räuber Hotzenplotz. Und dieser Bösewicht hatte nichts Gutes im Sinn und stahl der Großmutter das Geld. Klar, dass Kasperle und der Wachtmeister der Großmutter das Geld wiederbeschaffen und den bösen Räuber überlisten und hinter Gitter bringen wollten - mit lautstarker Unterstützung von mehr als 60 aufgeregten Kindern.

„Wir laden die Kindergartenkinder jedes Jahr zu einer besonderen Veranstaltung ein“, erklärt Maike Kasper, erste Vorsitzende des initiierenden Fördervereins DRK-Kindergarten. Diesmal hätten sie, ihre Stellvertreterin Mareike Koke und das Team sich für traditionelles Kasperletheater entschieden.

Kinder in das Spielgeschehen eingebunden

Dass der Klassiker der Kinderliteratur, von Puppenspieler Nils Schröder herzlich in Szene gesetzt, bestens ankam, machten die kleinen Zuschauer von Anbeginn deutlich. „Guten Tag, liebe kleine und große Theaterbesucher“, begrüßte der Theaterdirektor die Besucher und prompt kam ein fröhliches „guten Tag“ zurück. Schröder verstand es ausgezeichnet, die Reaktionen der Kinder in das Spielgeschehen einzubinden und zu beteiligen. „Meine Aufgabe sehe ich darin, in unserer heutigen schnelllebigen Zeit, bestimmt durch moderne Unterhaltungsmedien, wie Computer, Spielkonsolen oder Fernsehen Kinder wieder für das traditionelle Kulturgut des Puppentheaters begeistern zu können“, betonte Schröder am Ende der Vorstellung. Durchaus bestens gelungen!

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Tote und Verletzte nach Schiffsunglück in Kolumbien

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Schiff für Atommüll-Transport steht in Obrigheim bereit

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Feuerwehr bekämpft Großbrand in Jacobs-Werk

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Hurricane-Abreise am Montag: Was bleibt, ist Müll

Meistgelesene Artikel

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Abiturienten der KGS Leeste feiern bis in die Morgenstunden

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Fahrkartenautomat am Syker Bahnhof geprengt

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Nitrat-Gehalt immer im Blick

Kommentare