„Der Immobilienjongleur“ regiert mit Ehefrau Beate

Karsten Dittmer führt den Lembrucher Hofstaat an

+
Große Zufriedenheit herrschte am Montag beim Schützenverein Lembruch. Alle Throne sind besetzt, der Verein wird im kommenden Jahr von Karsten Dittmer, „der Immobilienjongleur“ genannt, regiert.

Lembruch - Lembruchs Schützen haben gefeiert, Schießwettbewerbe veranstaltet und den neuen Regenten ausgeschossen. Der Neue an der Spitze der Schützenschar in Lembruch heißt Karsten Dittmer. Er trägt den Beinamen „der Immobilienjongleur“. Seine Königin ist Ehefrau Beate. „Beate würden wir sehr gerne ,Die Pferdeflüsterin‘ nennen, denn uns ist zu Ohren gekommen, dass sie schon so manchen störrischen Gaul gezähmt hat“, erläuterte Präsidentin Irmgard Binder zur Proklamation.

Er „Jongleur“, sie „Flüsterin“, das sollte ein gutes neues Schützenjahr werden, so die Prognose der Schützen. Adjutant ist Klaus Poschmann, als Ehrendamen fungieren Martina Poschmann und Kerstin Lampe. Dem König auf den Hacken beim Schießen war Thorsten Diers. Er trägt seit Montagabend den Titel Vizekönig.

Mit dem Regierungswechsel verabschiedete Binder den scheidenden König Siegfried Windhorst: „Ein großer König hat den Vorteil, der geht nicht so schnell verloren. Danke für ein wirklich schönes und engagiertes Jahr mit euch.“ Der Dank galt auch der quirligen Königin Alexandra, seiner Ehefrau.

Erster Schießoffizier Andreas Schütter redete nicht lange um den heißen Brei herum zu seiner Bekanntgabe des neuen Kronprinzen: „Nach einem spannenden Stechen siegte Fabian Dannhus „der Einsatzbereite“. Sein Name ist Programm. Denn wo Fabian sei, werde angepackt. Der neue Kronprinz wählte Tabea Hohbein als seine Prinzessin, sie wird im neuen Jahr „die Kinderliebe“ gerufen, ganz nach ihrem Beruf als Erzieherin. Die Ehrendamen heißen Jana Fröhling und Johanna Raabe. Kevin Hanker bekleidet das Amt des Adjutanten. Robin Blumberg ist als neuer Vizekönig stets bereit, das Königspaar zu vertreten und ist an dessen Seite zu finden.

Feiern und Schmücken lässt sich zusammenlegen

Feiern und Schmücken können nach der Bestimmung der neuen Kinderkönigin Birte Dittmer im neuen Schützenjahr ökonomisch und effizient zusammengelegt werden. Stammen Regent und Kinderkönigin schließlich aus einem Haushalt. Birte erhielt den Beinamen „die Nervenstarke“, ihr Prinzgemahl Julian Hanker titelt unter „der Tierfreund“. Sina Dannhus und Wencke Windhorst wählte Birte als ihre Ehrendamen, Wencke Windhorst ist in Personalunion Vizekönigin.

Den Zusatz „Wenn unsere Lütte das kann, kann ich das auch“ konnte sich Irmgard Binder bei der Bekanntgabe des „Erwachsenen-Königs“ nicht verkneifen als Interpretationsansatz zur Motivation von Karsten Dittmer, das Schützenvolk für das kommende Jahr zu lenken. So soll er kommentiert haben.

Als klar war, dass in Lembruch kein Thron frei blieb, schallte der Jubelgesang los: „Ola-la, wie wunderbar, wir haben einen König“ zu jeder neuen Majestät.

Doch nicht nur Königsketten, auch Pokale wechselten die Besitzer. Der Damenwanderpokal ging an Ursel Dannhus. Den Schülerwanderpokal gewann Jonas Dannhus vor Malte Dittmer und Sören Wessendorf. Das Preisschießen entschied Bianca Dannhus für sich. Sie verwies Alice Rüter und Conny Henke auf den Silber- beziehungsweise den Bronzerang. Ein großes Dankeschön ging an den Spielmannszug aus Hüde von Friedhelm Dannhus: „Das ist nicht selbstverständlich, dass man sich so kollegial aushilft mit musikalischer Untermalung.“ Die Hüder Musiker hatten den Einmarsch der alten und neuen Majestäten angeführt und würdig begleitet.

Große Freude herrschte bei Gästen und Schützen nach dem Höhepunkt des Festes, dem Feiern stand nichts mehr im Wege. 

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Stock-Car-Rennen in Martfeld

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Einsatz in Marseille: Auto rast in Bushaltestellen

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Barnstorfer Ballonfahrer-Festival mit Happy End

Meistgelesene Artikel

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

Ballon-Fahrer-Festival: Fantastische Aussichten nicht nur in der Luft

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

Viel Wein – und sehr viel Regen

Viel Wein – und sehr viel Regen

Kommentare