Janek Goebel regiert nun als Jugendkönig / Marek Schlake Vizekönig

Barver ruft Republik aus

+
Abendstimmung in Barver: Vordere Reihe, v.l.: Die frühere Schützenliesel Sylvia Klapproth, Jugendkönig Janek Goebel mit Königin Alexandra Eils, die neue Schützenliesel Karin Boness mit Ehemann, Fahnenbegleiter Ewald Vetter und Präsident Friedrich Schuhmacher. Hintere Reihe, v.l.: der neue Fahnenbegleiter Marco Oldenburg sowie Fahnenträger Heiner Bünte.

Barver - Flaute am Sonntag auf dem Königsschießstand der Barveraner Schützen. So blieb dem zweiten Kommandeur und Königsmacher Daniel Kück nichts anderes übrig, als nach der Abkrönung der scheidenden Majestäten die Republik auszurufen. Mit dem ihm eigenen Humor kritisierte er die angetretenen Schützenbrüder und -schwestern dafür, dass sie keine Traute zeigten.

Nun ruhen alle Regierungsgeschäfte auf den Schultern des Jugendkönigs Janek Goebel mit Königin Alexandra Eils sowie dem Adjutanten Tobias Windhorst und den Ehrendamen Jasmin Hüsker, Franziska Bülker, Janine Könker und Vivien Prüß. Die Vizekönigswürde errang Marek Schlake. Er löste Jugendkönigin Jasmina Hüsker mit Prinz Kai Klapproth und den Adjutanten Franziska Bülker und Daniel Klapproth ab.

Die Jugend ermittelte bereits am Samstag ihre neue Majestät. Vorsitzender Friedrich Schumacher übernahm am Abend unter dem Beisein der Gastvereine Donstorf, Dörpel, Wehrbleck und Eydelstedt die Umkrönung.

Schon am Himmelfahrtstag war der Tag für die Kids. Sie wetteiferten um die begehrte Königskette und Krone. Mit Herzblut übernahm Sylvia Klapproth am späten Nachmittag die Umkrönung. Jana Freitag hatte sich zielsicher die Königswürde geholt. Mit Prinz Niklas Gehlker löste sie die amtierende Kinderkönigin Alina-Marie Elver mit Prinz Timo von Hacht ab. Vizekönigin wurde Sannika Kammler. Alina Wohlann und Nina Scheland begleiten die Fahne.

Bevor am Sonntagabend alle Utensilien des Hofstaates in den Tresor wanderten, ließ Kommandeur Kück das Jahr der scheidenden Majestät Klaus Tiedemann und seiner Gattin Bärbel sowie den Adjutanten Ralf Dankenbring und Manfred Schumacher mit ihren Frauen launisch Revue passieren. Mit „Klaus, dem Leistungsstarken“ und „Bärbel, der Wandlungsfähigen“ habe das Schützenvolk ein schönes Jahr gehabt. Zwar sei der Königshut abhanden gekommen, doch König Klaus habe ihn kurzerhand durch ein neues Exemplar mit Feder ersetzt. Tosender Beifall war der Lohn für das scheidende Königspaar.

Auch für die amtierende Schützenliesel Sylvia Klapproth ward eine Nachfolgerin gefunden. Neue Schützenliesel wurde Karin Boness. Kück dankte herzlich der scheidenden Liesel für ihren intensiven und oft impulsiven Einsatz für den Verein. Dabei kümmere sie sich nicht nur voller Hingabe um den Nachwuchs, auch sonst seien ihre helfenden Hände stets im Einsatz.

Als „Malheur de Kakk“ bezeichnete Kück die Tatsache, dass es mit dem Status der Republik auch keine neue Fahnentruppe gäbe. Zwei der drei letzten Fahnenträger ständen nicht mehr zur Verfügung. Eindringlich appellierte er an die Freiwilligkeit der Schützen. Zögernd zeigte der mahnende Aufruf Erfolg. Ewald Vetter, Marco Oldenburg und Heiner Bünte bilden im kommenden Schützenjahr das Fahnentrio.

Altkönig Klaus Tiedemann dankte dem Königmacher Kück für seine launige Laudatio, ebenso wie seinen Kameradinnen und Kameraden für die tolle Unterstützung im Königsjahr. Ein besonderer Dank ging dabei an seine Nachbarn für das schöne Schmücken und an seine Familie.

Nach dem Ehrentanz sorgte „DJ Bigfoot“ für ordentlich Stimmung auf dem Tanzparkett.

aw

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

Weltrekord-Versuch im Dauertennis: die ersten 25 Stunden

S-Bahn-Unfall in Barcelona

S-Bahn-Unfall in Barcelona

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

So überleben die Balkonpflanzen Ihren Urlaub

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Rio tanzt nicht mehr: Der geplatzte Olympia-Traum

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Durch die Heidelbeer-Plantagen von Kirchdorf

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Kommentare