„Indoor-Funpark“ in der Lemförder Sporthalle/Gelungene Zusammenarbeit aller Beteiligten/Stabiler Eintrittspreis

Rund 100 Kinder toben sich nach Herzenslust aus

+
Früh übt sich wer ein Meister werden will. Beim Basketballtor war Geschicklichkeit gefragt.

Lemförde - „Das ist fantastisch, dass die das in den Zeugnisferien anbieten, noch dazu an solch einem regnerischen Tag“, schwärmte am Samstag eine Mutter in der Sporthalle in Lemförde. Mit „die“ waren die Veranstalter, die Evangelische Jugend Lemförde und der Verein „OLE“ Lemförde (ehemals Kinderheim) gemeint, die in sechster Auflage ein Kinderspielparadies, einen sogenannten „Indoor-Funpark“, in der Sporthalle aufgebaut hatten – und nahezu 100 Kinder kamen.

„Die Spiel-Attraktionen haben wir wieder vom Spielpunkt Vechta bekommen, mit dem wir seit sechs Jahren sehr gut zusammen arbeiten“, erklärte der Kirchenkreisjugendwart Ingo Jaeger. Mithilfe des Hausmeisters Marc Wagner und Andreas Schulze habe man diesmal eine Circus-Hüpfburg, Basketball- und Fußballtore, eine Riesen-Rutsche, einen Kletterturm, eine Saloon-Hüpfburg sowie Sumo-Ringer aufgebaut, erläuterte Jaeger, der den beiden „danke“ sagte.

Des Weiteren standen den Kindern ab drei Jahren diverse Geschicklichkeitsspiele, Bobbycars und andere Fahrzeuge zur Verfügung. Und: „Ich bin stolz, dass wir über die Jahre den Eintrittspreis von 3,50 Euro halten konnten“, stellte Lemfördes Diakon heraus.

Während sich die Kinder nach Herzenslust austoben oder sportlich betätigen konnten, genossen Mama und Papa derweil in der Caféteria eine gute Tasse Kaffee und leckeren Kuchen. Betreut wurden die Kinder an den einzelnen Stationen von 16 Teamern der Evangelischen Jugend aus Brockum, Burlage und Lemförde. Jaeger: „Das ist immer eine gelungene Zusammenarbeit von neuen Mitarbeitern, die in den Osterferien ihre Gruppenleiterausbildung absolvieren. Aber auch die erfahrenen ‚alten Hasen‘ sind dabei, wie Mirco Schön, der seit sechs Jahren kontinuierlich dabei ist.“

„Für uns ist diese Veranstaltung der Auftakt für ein aktionsreiches Jahr 2016“, betonte Ingo Jaeger weiter, der im gleichen Atemzug einige Highlights vorstellte. Beispielsweise werde die Evangelische Jugend erneut ein Abenteuerspiel für die „Ferienkiste“ „Altes Amt Lemförde“ schreiben und konzipieren.

„Wir werden am 11. Juni während der Aktion ‚Bibelland am Dümmerstrand‘ eine Erlebnisstation anbieten sowie am 28. August zu einem Musical-Gottesdienst einladen.“ Wer mehr über die Arbeit der Evangelischen Jugend erfahren möchte, kann dies seit ein paar Tagen auch auf Facebook unter „Kreisjugenddienst Diepholz“.

Wer im Sommer außerdem Spiel, Spaß und Erholung in Plön am See genießen möchte, kann sich für die Sommerfreizeit für Kids (Kinder von 7 bis 13 Jahren) vom 11. bis 20. Juli anmelden bei Frauke Laging, Diakonin in Diepholz, Telefon 05441/709418, oder Ingo Jaeger, Telefon 05441/7588. Veranstalter dieser Freizeit ist der Evangelische Kreisjugenddienst „Diepholz–Sulingen–Dümmer und mehr“.

cb

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Problem Brandschutz: Barrier Grundschule muss auf größten Raum verzichten

Kommentare