Hunte in Meldestufe 2 eingruppiert/Höchststand scheint erreicht

Pegelstand bei 3,20 Metern

+
Die Hunte hat im Bereich des Schäferhofes einen Pegelstand von 3,20 Metern erreicht.

Nach den Starkregenfällen am Wochenende und Wochenanfang ist der Pegel der Hunte am Schäferhof auf 3,20 Meter gestiegen. In der Nähe der Huntebrücke befindet sich ein Messpunkt des Niedersächsischen Landesbetriebes für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN).

Nach Aussage des NLWKN am Dienstag hat der Stark-regen bei einigen Flüssen zu einer Erhöhung der Pegelstände geführt. Die Hunte wurde mit 3,20 Meter in die Meldestufe 2 (mögliche Ausuferung auf land- und forstwirtschaftliche Flächen) eingruppiert.

„Die Meldestufe 2 wird erst zurückgestuft, wenn der Pegel unter 3,10 Meter fällt“, sagte Pressesprecher Achim Stolz vom NLWKN gestern. Die regionalen Hochwassermeldedienste nähmen ihre Arbeit auf, wenn an einem Hochwassermeldepegel die Meldestufe 1 (über 2,80 Meter) erreicht oder überschritten worden sei. Zudem nähme der überregionale Hochwassermeldedienst seine Arbeit bei einer Überschreitung der Meldestufe 2 an Hochwassermeldepegeln auf.

Ein Blick auf die Karte beim NLWKN zu dem Hochwasserthema zeigt derzeit aktuell zwei orangefarbene Punkte (Meldestufe 2) für Niedersachsen: Am Binnenpegel Schäferhof und in Peine an der Fuhse.

Bedingt durch die Zuflüsse in die Hunte aus dem Osnabrücker Land sei die Hunte in den letzten 24 Stunden kontinuierlich um einen Zentimeter pro Stunde gestiegen, habe sich auf 3,20 Meter aktuell eingependelt. Während die Hunte am vergangenen Samstagmorgen noch einen Wasserstand von 2,09 Meter aufwies, zeigte sich der Pegel am Dienstagmittag 1,11 Meter höher. Damit scheint der Höchststand erreicht, wenn es nicht dauerhaft weiterregnet.

Im Vergleich: Beim Hochwasser 1998 war der Extremwert 3,63 Meter. Im Mittel lag der höchste Wasserstand (bezogen auf die letzten zehn Jahre) bei 3,42 Meter. Die Prognosen des Deutschen Wetterdienstes stimmen den NLWKN positiv: Regnerisch, aber phasenweise trocken.

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Israel beschränkt erneut Zugang für Muslime zum Tempelberg

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

Bilder aus Hamburg: Mann greift Passanten mit Messer an

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

„Summer in the City“-Finale auf dem Marktplatz

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Im Selbstversuch zum Deutschen Sportabzeichen

Meistgelesene Artikel

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Dauertennis: Live-Stream vom Weltrekordversuch 

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Hochwasser: 130 Feuerwehrkräfte im Pumpeinsatz

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

Aufbruch am Morgen: Landkreis-Feuerwehren helfen in Heersum

700 Tiere und beeindruckende Moorwelten - zu Besuch in Ströhen

700 Tiere und beeindruckende Moorwelten - zu Besuch in Ströhen

Kommentare