Zweiter Band der Dorfchronik erscheint

Hüder Geschichte wird lebendig

+
Bruno Matzke präsentiert den zweiten Band der Chronik „Hüde – ein Dorf mit Zukunft“. Er wird am 1. Dezember offiziell vorgestellt.

Hüde - Nach dem großen Erfolg des ersten Buches 2010 und weiterer vorhandener Geschichten über Hüde wurde durch die Historikgruppe die Entscheidung getroffen, ein zweites Buch zu erstellen.

Es fanden regelmäßige Treffen zur Aufarbeitung im Dorfhaus statt. Zwölf bis 15 Personen wirkten daran mit. Es wurde Material gesichtet, aufgearbeitet, bearbeitet und es fanden sich Autoren, die dieses zu Papier brachten.

„Hauptakteur war und ist unser Samtgemeindearchivar Ludger von Husen, der auch die meisten Berichte schrieb und uns immer wieder motivierte“, sagt dazu Bruno Matzke, Mitglied der Historikgruppe.

Weitere Treffen sind geplant

Ein großes Kapitel nimmt „Unser Dorf hat Zukunft“ ein. An dieser im Sommer 2017 durchgeführten und teilgenommenen Aktion waren rund 20 Akteure beteiligt.

Auch wird die Gruppe laut Matzke weiterhin versuchen, Material zusammen zu tragen und die Geschichte von Hüde zu durchleuchten und für die Nachwelt zu erhalten.

Weitere Treffen der Historikgruppe sind geplant. Neue Mitstreiter sind herzlich willkommen.

Gleichzeitig ruft die Gruppe dazu auf, wer noch Unterlagen, Bilder, Geschichten und anderes hat, sollte ihr diese zur Aufarbeitung überlassen. Originale werden zurückgegeben.

Dieses neue Buch „Band 2“ ist umfangreicher als Band 1 und beinhaltet beziehungsweise lässt die Geschichte von Hüde in den zurückliegenden Jahrhunderten wieder lebendig werden. Die Kapitel beschreiben und erzählen zum Beispiel von dem „Leben und der Arbeit der Menschen“, „Fachwerkgiebel und Hausinschriften“, „Alten Höfen“, „Sitten und Bräuchen“, „Straßenschilder als Wegweiser“ und dem „grünen Dorf“. Weitere interessante Kapitel hält das Buch bereit.

Vorgestellt wird das Buch mit dem Titel „Hüde – ein Dorf mit Zukunft“ am Freitag, 1. Dezember, ab 18.30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus. Dann kann es auch bereits zum Preis von 20 Euro erworben werden. Es wurden 500 Exemplare aufgelegt.

Die Powerpoint-Präsentation durch Ludger von Husen wird musikalisch von Rolf Baumgarten begleitet. Zudem werden Getränke gereicht und kleinere Knabbereien gereicht.

hwb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Martfelder Weihnachtsmarkt: Musik im Ohr, Freude im Herzen

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Allegro Chor überzeugt in der Brinkumer Kirche

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

Bachs Weihnachtsoratorium: Eine erste Idee von Weihnachten

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

„Man trifft allerhand Leute aus dem Ort“

Kommentare