Hüde, Lembruch, Marl und Stemshorn bewerben sich für Förderprogramm

Entwicklungsplan für vier Dörfer

Die Reduzierung von Leerständen wie hier an der Großen Straße in Lembruch ist ein Ziel des Dorfentwicklungsprogramms.
+
Die Reduzierung von Leerständen wie hier an der Großen Straße in Lembruch ist ein Ziel des Dorfentwicklungsprogramms.

Lemförde – Wie können die Gemeinden Hüde, Lembruch, Marl und Stemshorn vorangebracht werden? Wo liegen ihre Stärken und wo besteht Handlungsbedarf? Mit diesen Fragen haben sich die vier Gemeinderäte und einige Bürger in mehreren Sitzungen intensiv beschäftigt. Ergebnis dieser Beratungen ist ein etwa 100 Seiten starkes Dokument, das als Grundlage für einen Antrag auf Aufnahme in das Dorfentwicklungsprogramm des Landes dient.

Den Antrag haben die vier Gemeinden nun gemeinsam beim Amt für regionale Landesentwicklung in Sulingen eingereicht. Einen Bescheid erwartet Samtgemeindedirektor Rüdiger Scheibe im kommenden Frühjahr. Das Dorfmotto als Leitbild lautet: „Vom Gestern geprägt, im Heute leben, das Morgen gemeinsam gestalten!“

Zu „Baustellen“ und möglichen Maßnahmen äußerte sich Scheibe auf Nachfrage noch nicht konkret. Zunächst müsse man eine Förderzusage erhalten, dann könne die Detailplanung beginnen. Grundsätzlich ist das Ziel, sowohl die Infrastruktur als auch die Dorfgemeinschaft in den vier Gemeinden zu stärken und eine nachhaltige Entwicklung zu gewährleisten.

Zum einen gehe es darum, dorftypische Architektur und Baudenkmale zu sichern und zu renovieren, so Scheibe. Ein weiteres Stichwort ist die Daseinsvorsorge. So gebe es in Stemshorn und Marl beispielsweise keinen Lebensmittelladen mehr. Ein mobiler Lebensmittelwagen könne dort möglicherweise eine Alternative sein, so Scheibe weiter. Darüber hinaus soll ein Konzept zur Reduzierung der Leerstände, wie sie beispielsweise an der Großen Straße in Lembruch existieren, erarbeitet werden.

Die langfristige Sicherung von Baudenkmalen in Hüde, Lembruch, Marl und Stemshorn ist ein Ziel des Dorfentwicklungsprogramms.

„Die touristische Infrastruktur gehört selbstredend auch dazu“, erklärt der Gemeindedirektor weiter. Ein Aspekt ist vor dem Hintergrund des zunehmenden Fahrradtourismus der Ausbau des Radwegenetzes.

Ein Problem sehen die Gemeinden auch in der Abnahme landwirtschaftlicher Betriebe. Sie seien prägend für eine Region auf dem Land und müssten darum unterstützt werden, findet Scheibe. Gleiches gilt für die örtlichen Vereine. Vorstände und Übungsleiter klagten häufig über Nachwuchsmangel, so Scheibe. Darum sollten diesbezüglich unterstützende Maßnahmen entwickelt werden.

Die Demografie haben die vier Gemeinden ebenfalls im Blick. Um älteren Menschen möglichst lange ein eigenständiges Leben zu ermöglichen, soll über barrierefreie Wohnformen, Mehrgenerationenhäuser und Ähnliches nachgedacht werden.

Damit diese Ideen umgesetzt werden können, hofft die Dorfregion Hüde, Lembruch, Marl und Stemshorn nun, dass sie mit ihrem Antrag überzeugen kann und im kommenden Jahr Berücksichtigung findet.

Laut dem Landesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz wurden 2020 elf Dorfregionen neu in das Förderprogramm aufgenommen, 30 hatten sich beworben. Damit befinden sich aktuell 258 Dorfentwicklungsverfahren mit insgesamt 796 Dörfern in dem Programm, das eines der zentralen Förderinstrumente für ländliche Räume ist.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Maria Schrader gewinnt Emmy für "Unorthodox"

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Wie werde ich Baumpfleger/in?

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

Das richtige Make-up bringt Frische ins Büro

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

"Super-Poga" als Sieger am Ziel - "Fühlt sich verrückt an"

Meistgelesene Artikel

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt

Nach Corona-Großtest in Sulingen: Keine Neuinfektionen festgestellt
Wie man lernt, einander auszuhalten

Wie man lernt, einander auszuhalten

Wie man lernt, einander auszuhalten
Bremen hell, Weyhe hell, Stuhr dunkel

Bremen hell, Weyhe hell, Stuhr dunkel

Bremen hell, Weyhe hell, Stuhr dunkel

Kommentare