Förderverein der Ortsfeuerwehr Brockum

Hohendahl neuer „Chef-Feuersalamander“

+
Stabübergabe bei den „Feuersalamandern“: Guido Schmidt (2.v.l.) übergibt den Vorsitz an Wilfried Hohendahl (3.v.l.). Außerdem im neuen Vorstand sind der stellvertretende Vorsitzende Benjamin Priesmeier (links) und die neu gewählten Beisitzer Marco Stickan (rechts) und Erwin Schmidt.

Brockum - Drei größere Projekte der Feuerwehr haben die „Feuersalamander“ seit ihrer Gründung 2011 bereits unterstützt, bei der Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Ortsfeuerwehr Brockum am Dienstagabend segneten die Mitglieder ein viertes ab: einen schwimmenden Saugkorb. Außerdem standen Veränderungen im Vorstand im Mittelpunkt.

Unter anderem war der Posten des Vorsitzenden neu zu besetzen. „Wir haben uns im Vorfeld gekümmert und sind fündig geworden“, berichtete der scheidende Vorsitzende und Gründungsmitglied Guido Schmidt. Wilfried Hohendahl trat nach einstimmiger Wahl dessen Nachfolge an. Der stellvertretende Vorsitzende Benjamin Priesmeier dankte Schmidt für dessen Engagement. Auch Kassenwart Erwin Schmidt stand für sein Amt nicht zur Wiederwahl, ließ sich aber gern als Beisitzer wählen. Als weiterer Beisitzer unterstützt Ortsbrandmeister Marco Stickan die amtierenden Stefan Möller-Nolting, Karl-Heinz Meier und Wilfried Weiß. Antje Wellmann wurde in Abwesenheit zur neuen Kassenwartin gewählt und Dirk Stöwer zum Schriftführer. Kassenprüfer sind Heiko Meier und Sascha Mattfeld.

Zweck des Fördervereins, der in der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ der einzige seiner Art ist, ist die Unterstützung der Ortsfeuerwehr Brockum sowie der Jugend- und Kinderfeuerwehr der Samtgemeinde. Bislang wurden ein Hohlstrahlrohr, ein Be- und Entlüfter und Poloshirts für die Jugendfeuerwehr angeschafft. Als Verwendungszweck für die diesjährige Ausschüttung hatte Stickan einen schwimmenden Saugkorb für stark verschmutzte Gewässer angeregt. Ein noch festzulegender Betrag geht nach Bedarfserläuterung an die Kinderfeuerwehr. „Wir sind angetreten, die eingeworbenen Gelder und die Mitgliedsbeiträge eins zu eins als Förderung weiterzugeben“, unterstrich Guido Schmidt.

Außerdem beschlossen die Mitglieder, an der 1050-Jahrfeier der Gemeinde Brockum teilzunehmen und als Schirmherr für das Maibaumaufstellen auf dem Dorfplatz anzutreten. „Damit können wir uns als Verein einmal öffentlich gut präsentieren“, erklärte Schmidt. Bei der Festmeile zur Jubiläumsfeier will der Verein gemeinsam mit der Feuerwehr mithilfe eines Fuhrparks unter dem Motto „Feuerwehr früher und heute“ um Nachwuchs werben.

Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Marco Wellmann versprach, den Förderverein auf der Feuerwehr-Facebook-Seite einzubauen. „Wir gehören ja auch zusammen“, so Schmidt, der eingangs erklärt hatte, dass die Versammlung keine Kosten generieren werde. Getränke und Suppe gingen auf den Niedersachsenhof.

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Stardesigner Lagerfeld ist tot: Kreativgenie und Stilikone

Stardesigner Lagerfeld ist tot: Kreativgenie und Stilikone

Marten Lensch ist neuer Superintendent im Kirchenkreis Diepholz

Marten Lensch ist neuer Superintendent im Kirchenkreis Diepholz

Debatte um IS-Anhänger: Kurden für UN-Sondergerichte

Debatte um IS-Anhänger: Kurden für UN-Sondergerichte

Schuhtrends für den Sommer 2019

Schuhtrends für den Sommer 2019

Meistgelesene Artikel

Mercedes-Fahrer fliegt von der L340 und landet im Wasserteich

Mercedes-Fahrer fliegt von der L340 und landet im Wasserteich

Dorfladen Ströhen liegt vorerst auf Eis

Dorfladen Ströhen liegt vorerst auf Eis

Nabu kritisiert Erweiterung von Dreye-West-III

Nabu kritisiert Erweiterung von Dreye-West-III

KGS Kirchweyhe sucht neuen Direktor

KGS Kirchweyhe sucht neuen Direktor

Kommentare