Bewohner können sich in Sicherheit bringen

Feuer im Gewerbegebiet Lembruch: Wohnhaus steht in Flammen

+

Lembruch - Flammen schlugen aus dem Obergeschoss: Im Gewerbegebiet Lembruch musste die Feuerwehr am späten Donnerstagabend zu einem Brand in einem Wohnhaus ausrücken. Zwei Person wurden verletzt.

Wie Feuerwehrpressesprecher Axel Hofmeister mitteilte, wurden die Feuerwehren Hüde und Lembruch gegen 22.15 Uhr alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei hatte der Brand seinen Ursprung im Obergeschoss und breitete sich auf den Dachstuhl aus. Vermutlich überhitzte in der Küche ein Topf mit Speiseöl. Zwei Anwohner wurden bei dem Brand leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Die Feuerwehr war mit der Drehleiter und rund 60 Einsatzkräften vor Ort. Durch die Dämmung des Dachgeschosses gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig, die Feuerwehr musste den Brand unter Einsatz von Atemschutzmasken auch im Inneren des Gebäudes bekämpfen. Zu der Höhe des Schadens ist bislang nichts bekannt. Klar ist allerdings, dass die in dem Haus befindlichen Wohnungen nicht mehr bewohnbar sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Zwei tote Touristen bei Seebeben auf griechischer Ägäisinsel

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

Deichbrand Festival: Gute Laune bei Flunkyball-Meisterschaft

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

William und Kate im Maritimen Museum in Hamburg

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Mindestens zwei Tote bei Protesten in Venezuela

Meistgelesene Artikel

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Die Sicherheit geht vor Eigennutz

Die Sicherheit geht vor Eigennutz

Kommentare