24 Aussteller geben bei Lemförder Messe Tipps

Gesundheit und Wohlbefinden im Fokus

+
Mit allen Sinnen: Am Stand der Löwen-Apotheke machte Ulrike Schäfer (links) den Geruchstest unter Anleitung von Djawed Jacobi und Karola Klausjürgens.

Lemförde – Das wohl höchste Gut ist die Gesundheit. Mit vielen Informationen rund um das Thema Gesundheit und wie man bis ins hohe Alter fit und aktiv bleiben kann, ging die Lemförder Gesundheitsmesse in die vierte Auflage. 24 Aussteller aus der Region waren im Lemförder Rittersaal mit ihren Ständen vertreten und nahmen sich Zeit, den Besuchern Rede und Antwort zu stehen.

Sie präsentierten Produkte, aber auch Leistungen rund um die Themen Gesundheit und Wohlbefinden. Die Palette der Aussteller war breit gefächert und reichte vom Gesundheitstraining über häusliche Pflege und Hilfen im Alter bis hin zu Hör- und Sehtests. Im Fokus standen auch Pflege und Fitness – das Augenmerk lag häufig auf Prävention.

„Mit der Gesundheitsmesse wollen wir Jung und Alt gleichermaßen erreichen und dazu einladen, sich mit einem gesunden Lebensstil zu befassen“, erklärte Dietmar Emshoff, Vorsitzender der ausrichteten Werbegemeinschaft „LemFörderer“. Natürlich biete die Messe auch gute Gelegenheit für Firmen und Betriebe im Gesundheitswesen, sich im Rittersaal zu präsentieren. Er freute sich, dass er in Thomas Krause einen engagierten Organisator für die Messe gefunden hatte.

Die Gesundheitsversorgung in Lemförde könne sich sehen lassen, ist sich Krause sicher. Zwei Hausarztpraxen, zwei Zahnarztpraxen, zwei Seniorenheime, verschiedenste therapeutische Angebote, Heil- und Hilfsmittelversorgung, Apotheken und vieles mehr zählte er auf. „Unsere Region ist hier sehr gut aufgestellt“, machte er in seinem Grußwort deutlich.

Über mangelnden Zulauf konnten sich die Organisatoren am vergangenen Sonntag nicht beklagen. Mehrere 100 Besucher kamen über den Tag verteilt, um sich über die verschiedensten Facetten des Themas Gesundheit zu informieren. Training für den Gleichgewichtssinn stand ebenso auf dem Plan wie die Suche nach kleinen Gegenständen in einem Meer von Bohnen sowie ein ganz besonderes Fotoshooting, das immer wieder zu herzlichem Lachen führte. Großes Interesse zeigten die Besucher an fachlichen Beratungen an den Ständen.

Neben Gesundheitsanbietern informierten auch Verbände und Institutionen über ihre Arbeit. Die Aussteller zeigten individuelle Möglichkeiten zur Prävention und Gesunderhaltung auf. Viele gute Anregungen und Informationen rund um ein gesundes Leben konnten die Besucher nach einem informativen Bummel mit nach Hause nehmen oder zunächst in der Cafeteria, in der der DRK- Ortsverband die Gäste mit Kaffee und Kuchen versorgte, im Gespräch vertiefen.  hm

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Leverkusen in Königsklasse vor dem Aus: Atlético zu clever

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

Großübung von Polizei und Rettungsdienst an BBS in Dauelsen

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

SPD beklagt Kramp-Karrenbauers Alleingang bei Syrien-Vorstoß

Meistgelesene Artikel

Interesse am Sport für das Herz

Interesse am Sport für das Herz

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

„Das kann niemand kriegen außer die HSG“

„Zuhause, Ruheoase, Urlaubsparadies“: Hüde ist mehr als ein Siedlungsname

„Zuhause, Ruheoase, Urlaubsparadies“: Hüde ist mehr als ein Siedlungsname

Kommentare