Gesamtes Kommando steht zur Wahl / Großflächenleuchten werden angeschafft

Besondere Rolle für Stemshorner Ortswehr

+
Gewählte, Vereidigte, Beförderte und Vertreter von Samtgemeinde und Gemeindekommando (v.l.n.r.): Samtgemeindebürgermeister Rüdiger Scheibe, Gemeindebrandmeister Friedhelm Dannhus, stellvertretende Gemeindebrandmeisterin Bettina Hofmeister, Friedrich Tellmann, Franziska Höhner, Mirko Tegeder, Stefan Meier, Stefan Konow, Volker Rösler, Martin Tegeder, Simon Kästner, Jörn Hensel, Burkhard Hohlt, Arnold Konow, Wilfried Tegeder und Thorsten Grönemeyer.

Stemshorn - Zügig gingen die Wahlen bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Stemshorn in Tiemanns Hotel über die Bühne. Dies war überraschend, stand doch das gesamte Kommando zur Wahl.

Ortsbrandmeister Thorsten Grönemeyer und sein Stellvertreter Burkhard Hohlt wurden einstimmig wieder für sechs Jahre gewählt.

Gruppenführer Arnold Konow, Schriftführer Friedrich Tellmann, Maschinist Martin Tegeder und Sicherheitsbeauftragter Mirko Tegeder wurde ebenfalls in ihren Funktionen bestätigt. Für den nach 24 Jahren ausscheidenden Kassenführer Wilfried Tegeder wurde Volker Rösler einstimmig gewählt.

Neuer Atemschutzgerätewart wurde Simon Kästner, Zeug- und Gerätewart wird zukünftig Jörn Hensel.

Burkhard Hohlt hatte zuvor auf mehr als 1600 Dienst- und Einsatzstunden zurückgeblickt und erinnerte unter anderem an die Unterstützung der Ortsfeuerwehr Lemförde bei der Evakuierung eines beschädigten Intercity im Januar, einen Zimmerbrand an der Reininger Straße sowie einen Unwettereinsatz im August, wo die Straße „Am Limbach” überflutet wurde und Keller ausgepumpt werden mussten.

Die Ausbildung der derzeit 21 Aktiven nahm im Berichtsjahr bei 26 Ausbildungsdiensten mehr als 680 Stunden ein. Thorsten Grönemeyer dankte der Samtgemeinde für die sehr gute Zusammenarbeit, so konnte bereits eine LED-Großflächenleuchte beschafft werden, zwei weitere werden in diesem Jahr noch kommen. Somit kommt der Ortsfeuerwehr Stemshorn zukünftig eine besondere Bedeutung zu, da diese, falls erforderlich, zum Ausleuchten von Einsatzstellen zusätzlich alarmiert wird.

Gemeindebrandmeister Friedhelm Dannhus freute sich besonders, Franziska Höhner sowie Stefan Konow als neue Feuerwehrmitglieder vereidigen zu dürfen, anschließend wurden Thorsten Grönemeyer zum Brandmeister, Arnold Konow zum Oberlöschmeister, Martin Tegeder und Stefan Meier zu Hauptfeuerwehrleuten befördert.

Samtgemeindebürgemeister Rüdiger Scheibe begann sein Grußwort mit einem, zur Feuerwehr passenden, Zitat des verstorbenen Literatur Nobelpreisträgers Günther Grass und sprach eine jüngst veröffentlichte Studie an, wonach 94 Prozent aller Deutschen der Feuerwehr großes Vertrauen schenkten.

Im Hinblick auf die vereidigte Franziska Höhner und den vereidigten Stefan Konow freute sich Scheibe über zwei neue Mitglieder, die als „Seiteneinsteiger”, also ohne vorherigen Bezug zur Feuerwehr, die Ortsfeuerwehr verstärken.

Bürgermeisterin Hildegard Grönemeyer betonte, dass das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehren nicht hoch genug gewürdigt werden könne. Lemfördes stellvertretender Ortsbrandmeister Guido Marten dankte in seinem Grußwort für die gute Zusammenarbeit bei gemeinsamen Einsätzen und Ausbildungsdiensten.

ah

Mehr zum Thema:

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Germanwings-Absturz: Gutachten verärgert Hinterbliebene

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Ermittler rätseln über Motiv des London-Attentäters

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Trotz Tragödien im Mittelmeer wächst Kritik an den Rettern

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Riesige Open-Air-Ausstellung: València ist Feuer und Flamme

Meistgelesene Artikel

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare