27. Fußball-Turnier der Betriebssportmannschaften in Lemförde / 120 Tore und fünf Eigentore / Nils Unger trifft 13 Mal

Dramatik bis zuletzt: BASF verteidigt Hallentitel

+
Strahlende Gesicher beim Titelverteidiger von der BASF.

Lemförde - Dramatik pur im Finale des 27. Hallen-Fußballturniers für Betriebssportmannschaften der BASF Polyurethanes: In einem spannenden und bis zur letzten Minute ausgeglichenen Endspiel in der Sporthalle Lemförde bezwang der Gastgeber nach zweimaligem Rückstand im Endspurt die Mannschaft der Kreissparkasse Grafschaft Diepholz mit 4:3 Toren. Umjubelter Siegtorschütze der BASF war Torschützenkönig Nils Unger mit einem Treffer kurz vor Schluss. Durch den diesjährigen Triumph gelang den Kickern der Gastgeber auch die Titelverteidigung des Traditionsturniers.

Platz drei in einem insgesamt attraktiven und spannenden Turnier mit vielen knappen Ergebnissen der jeweils zwölf Minuten dauernden Partien sicherte sich das Team der Firma Harting gegen den Finalisten des Vorjahres, ZF Friedrichshafen, im Neunmeterschießen. Auf den weiteren Plätzen des wie im vergangenen Jahr zehn Mannschaften umfassenden Wettbewerbs landeten die Auswahlkicker der Firmen Kesseböhmer, Schöma, Kolbus, Lloyd Shoes, Shera und Zboron Maschinenbau.

Die Turnierleiter Klaus-Peter Hübner und Michael Plaggemeyer bilanzierten neben dem äußerst fairen Verlauf ohne eine einzige Zeitstrafe ein gutklassiges Niveau nahezu aller Begegnungen und mit 120 Toren den zweitbesten Wert in der 27-jährigen Turniergeschichte. Treffsicher zeigten sich die Akteure allerdings auch im umgekehrten Fall: Fünf Eigentore bedeuten Turnierrekord. Ebenso wie die Bestmarke von Torschützenkönig Nils Unger, der gleich 13 Mal einnetzte. Gefolgt von David Serwuschok (sieben Tore, ZF) und Alexander Burgardt (sechs Tore, Schöma). Bester Beweis für den ausgeglichenen Turnierverlauf: In der Gruppenphase hatte der Gewinner BASF gegen den späteren Finalgegner von der Kreissparkasse noch mit 1:2 Toren verloren.

Im Rahmen des traditionellen gemütlichen Turnierausklangs im „Niedersachsenhof Widukind“ in Brockum bedankten sich die Turnierleiter im Namen des Unternehmens ausdrücklich bei den Schiedsrichtern Hans-Heinrich Fastenau und Michael Thrams, bei Roman Korte, Jörn Vergeler und Pia Röhling vom DRK, bei Silke Plaggemeyer und Agnes Lohse für die Bewirtung in der Sporthalle sowie dem Hausmeisterehepaar Petra und Marc Wagner für die Unterstützung und bei Andreas Schulze von der Technik und Simon Middel von der Zeiterfassung.

Mehr zum Thema:

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Terrormiliz IS reklamiert Londoner Terroranschlag für sich

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Südkorea setzt "Sewol"-Bergung fort

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Elternleid und Altersliebe: Neue Hörbücher

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Apotheke auf dem Balkon: Heil- und Würzpflanzen für den Topf

Meistgelesene Artikel

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Rettungsdienste und Polizei proben Ernstfall

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Große Resonanz auf den Infotag der Kreismusikschule

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Kommentare