Höchste Auszeichnung für heimischen Judoka

Fünfter Dan für Felix Schäfer

Felix Schäfer wurde vom Judoverband Niedersachsen mit dem fünften Dan ausgezeichnet.

Brockum- In Würdigung seiner Tätigkeiten für den Judosport wurde Felix Schäfervom Niedersächsischen Judolandesverband in Hannover der fünfte Dan (Schwarzgurt) verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die der Judolandesverband Hannover vergeben kann.

1970 begann Schäfer mit dem Judosport in Barnstorf beim legendären „Opa Rössler“. Nach dem Erreichen des gelben Gürtels gründete Schäfer alsbald in Diepholz eine Judosparte bei der SG Diepholz. Hier feierte er auch im Laufe der Zeit seine größten sportlichen Erfolge, war erfolgreiches Mitglied der Judokampfgemeinschaft Kreis Diepholz und kämpfte mit ihr in der Landesliga. Seine größten persönlichen Erfolge waren der fünfte Platz 1977 bei einem bundesoffenen Turnier in Berlin, sowie die Teilnahme an der internationalen deutschen Meisterschaft 1979 in München.

Als Trainer führte er auch Hildegard Schweers 1976 in Pimasens zum dritten Platz der deutschen Meisterschaft. Auch für den Hamburger Judoverband war er einige Jahre als Referent der Herbstschule tätig. Schäfer angagierte sich auch zehn Jahre als Bezirks-Kampfrichter bei entsprechenden Wettkämpfen und leitete den Judofachverband Osnabrück bis zur Gebietsreform als Vorsitzender.

Neben dem Übungsleiterschein erwarb Schäfer 1994 seine Lizens zum Judolehrer an der Sporthochschule in Köln. Seit 1992 ist Schäfer beim TSV Brockum als Spartenleiter der Judoabteilung tätig und baute diese zur mittlerweile stärksten Abteilung innerhalb des TSV aus. Hierbei legte er seine Schwerpunkte auf die Jugendarbeit. Mit Erfolg trainierte er zum Beispiel Lynn Toepper, die später Landesmeisterin wurde und an der internationalen deutschen Meisterschaft in Köln teilnahm.

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Landarztpraxis in Twistringen droht die Insolvenz

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Seit Wochen Ebbe im eigenen Postkasten

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Eindrucksvoller Beweis: „Drebber kan dat“

Waren direkt vom Erzeuger – bald auch in der „Schwärmerei“

Waren direkt vom Erzeuger – bald auch in der „Schwärmerei“

Kommentare