Flüchtlingshilfe auf breitere Basis stellen

Flüchtlingshilfe auf breitere Basis stellen

+
Flüchtlingshilfe auf breitere Basis stellen

Wer die Flüchtlingshilfe in der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ unterstützen möchte, ist zu Montag, 5. Oktober, 19 Uhr, zu einem Treffen in den Rittersaal des Alten Amtshofes eingeladen.

Wer die Flüchtlingshilfe in der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“ unterstützen möchte, ist zu Montag, 5. „Es soll ein Netzwerk aufgebaut werden, um die bereits bestehende Arbeit der Flüchtlingspaten, Kirchengemeinden und des Kinderschutzbundes auf eine breitere Basis zu stellen. Außerdem werden noch ehrenamtliche Helfer benötigt, weil noch mindestens 60 weitere Flüchtlinge in der Samtgemeinde aufgenommen werden müssen“, teilt Fleckensbürgermeisterin Stephanie Budke-Stambusch mit. Wer sich als Flüchtlingspate, zum Sortieren und Ausgeben von Spenden oder als Unterstützung beim Deutsch lernen oder Hausaufgaben machen engagieren möchte, ist herzlich eingeladen. Vordringlich wird laut Budke-Stambusch im Moment weiterer Wohnraum benötigt. Ansprechpartnerin bei der Samtgemeindeverwaltung ist Elena Ignatenko, Telefon 05443/20941. Ein Teil der bereits aktiven Helfer (unser Bild) traf sich im Schäperhaus mit der Bürgermeisterin, um das Treffen am kommenden Montag vorzubereiten.

Mehr zum Thema:

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

London: Fast alle Festgenommenen wieder frei

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Werk-Kunst Ausstellung im Verdener Rathaus

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

Unglücksfähre "Sewol" vor Südkorea auf Lastschiff verladen

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

"Schwung und Kraft": Vettel jagt Hamilton in Australien

Meistgelesene Artikel

Sattelzug blockiert Lange Straße

Sattelzug blockiert Lange Straße

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Hochkarätige Akteure prügeln sich im Dreyer Sportcenter Dassbeck

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Sarina Kynast wird Spargelkönigin der Samtgemeinde Kirchdorf

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Palliativstützpunkt: Vorstand schließt Kassenprüfer aus

Kommentare