Durchwachsenes Wetter 

55. Dümmerbrand in Hüde: Feuerwerk mit besonderem Charme

Das Brillant-Höhenfeuerwerk anlässlich des jährlichen Dümmerbrandes löst immer wieder Staunen und Begeisterung aus. Das war auch am Samstagabend in Hüde nicht anders. - Foto: Benker

Hüde - Von Horst Benker. Walking on Sunshine – geradezu mit Inbrunst schmetterte die Phantom Brigade aus Wagenfeld diesen Hit von Katrina and the waves am Samstag vor dem Strandhaus in Hüde, als wolle sie die Sonne förmlich herbei trompeten. Dies schien für einen Augenblick auch zu gelingen, denn es blieb trocken, sehr zur Freude zahlreicher Besucher, die die Band umringten.

Doch diese Phase hielt nicht lange vor, knapp eine Stunde später öffnete der Himmel erneut seine Schleusen zum 55. Dümmerbrand in Hüde. „Das Wetter ist durchwachsen, heute sind keine Rekordzahlen zu erwarten, was die Besucher anbetrifft“, haderte Heiner Richmann, Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Dümmerbrand und Hüder Bürgermeister mit dem Wetter. Bis Einbruch der Dunkelheit werde es aber aufklaren. „Und dann werden wir ein tolles Feuerwerk erleben“, gab er sich am Nachmittag optimistisch.

Und er sollte recht behalten. Das Publikum, das diesmal später, aber noch zahlreich angereist war, war begeistert von dem spektakulären Schauspiel am Himmel. Pyrotechnik Pook aus Petershagen zauberte mit Hightech ein Farbenspektakel an den Himmel, das sich auf der ruhigen Wasseroberfläche des Sees spiegelte. Zahlreiche beleuchtete Boote bildeten nahezu ein Spalier für das Feuerwerk und trugen zu einer einmaligen Atmosphäre des Feuerwerks bei.

„Feuerwerk gibt es zwar öfter und überall, aber hier über dem Wasser versprüht es einen besonderen Charme“, merkte Heiner Richmann im Vorfeld der Zündung an.

„Da war richtig was los“

Erfreut zeigte er sich über den Besuch des Kinderfestes. „Da war richtig was los“, schwärmte er. Den Jüngsten wurde aber auch einiges an Mitmachaktionen geboten: Bungy Jumping, Fische angeln, Hüpfburg und Seifenblasen produzieren, um nur einige zu nennen.

„Für die Arbeitsgemeinschaft Dümmerbrand ist dieses Event mit viel Arbeit verbunden, aber es ist ein schöner Anlass“, betonte Richmann bei einem kleinen Imbiss im Inselcafè, zu dem Vertreter aus Politik, der Wirtschaft und des öffentlichen Lebens eingeladen waren. Richmanns besonderer Dank galt den Sponsoren, ohne deren Unterstützung eine solche Großveranstaltung nicht zu stemmen sei. „Der See braucht eine Menge Freunde, wenn wir mit dem See vorankommen wollen. Wir wohnen in einer sehr schönen Gegend, wo es sich gut leben lässt. Verleben Sie heute einen schönen Abend“, wünschte Richmann zum Abschluss.

Am Rande der Zusammenkunft erwähnte er, dass die Arbeitsgemeinschaft Dümmerbrand mit Unterstützung der örtlichen Vereine diese Großveranstaltung stemme. Dutzende Helfer seien an den unterschiedlichsten Stellen im Einsatz, sei es bei der Verkehrs- und Parkplatzregelung als auch bei der Standvergabe.

Ausverkauft war der Auftritt von Dietmar Wischmeyer am Freitagabend (siehe Bericht an anderer Stelle). „Aber ansonsten war der Besuch an dem Abend mäßig“, meinte Richmann mit Blick auf die Dorfplatzparty mit der Food-Truck-Area im Zentrum von Hüde.

55. Dümmerbrand in Hüde

Angesichts des Wetters blieb der Strand am Samstagnachmittag nahezu leer. Der „Besucheransturm“ setzte erst nach 18 Uhr ein, als sich Wetterbesserung abzeichnete. Die Besucher nutzten zunächst die kulinarischen Angebote, bevor sie sich für das Höhenfeuerwerk an geeigneten Plätzen „in Stellung brachten“. „Wenn wir jetzt insgesamt 15 000 Besucher bekommen, wären wir schon zufrieden“, merkte Richmann an.

Ob diese Zahl erreicht wurde, war schwer abzuschätzen. Angesichts des großen Gedränges waren es gefühlt auch mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Sternenfahrten“: „Lissy“ erfüllt bald Wünsche von Sterbenskranken

„Churchville“ geht weiter

„Churchville“ geht weiter

Fechtkunst am Schloss

Fechtkunst am Schloss

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Eingangsstufe in Aschen offen für alle Diepholzer Grundschüler

Kommentare