Pferdezuchtverein Diepholz verabschiedet Hans Garms als letzten Deckstellen-Leiter / Lob und Dank für jahrzehntelange Arbeit

Ende einer Ära: Hengststation Berglage ist Geschichte

+
Mit Hans Garms (Mitte) geht der letzte Leiter der Deckstelle Berglage des Landgestüts Celle. Ulrike Schwierking (links) und Friedrich Lampe (rechts) vom Vorstand des Pferdezuchtvereins Diepholz verabschiedeten den langjährigen Leiter herzlich. 80 der rund 200 Mitglieder des Pferdezuchtvereins Diepholz waren zur Feier gekommen. 

Hemsloher Bruch - Eine Ära geht zu Ende. Die „Deckstelle Berglage des Landgestüts Celle“ in Berglage, einem Ortsteil von Hüde, an der Burlager Straße Richtung Wagenfeld, ist Geschichte. Mit der Verabschiedung des letzten Leiters, Hans Garms, am Freitagabend mit großem Bahnhof von rund 80 Mitgliedern des Pferdezuchtvereins Diepholz endet die Existenz der Hengststation Berglage. Das Schild am Haus der Familie Köster, die viele Jahre Vermieter von Stallungen für fünf Hengste und zahlreichen Stuten und der Zweitwohnung von Garms war, verrät noch den traditionellen Betrieb.

Im Landgasthaus Nüßmann-Neumeier im Hemsloher Bruch gab es zur Verabschiedung berührende Worte und ein paar Tränen. „Lieber Hans, geahnt haben wir es schon länger, aber nun ist tatsächlich der Moment gekommen – ,Time to say goodbye!‘“, nannte es Adelheid Köster in ihren Abschiedsworten an den Deckstations-Leiter. Der war von 1984 bis 2017 Leiter der Deckstelle Berglage und verweilte zumeist von Februar bis Juli in Berglage in seiner Zweitwohnung bei den Stallungen. Den Rest des Jahres arbeitete er im Landgestüt Celle, wohnte dort und tritt am 28. Februar 2018 in den Ruhestand. Auf die Frage, wie er mit den Menschen hier klargekommen wäre, gab er zur Antwort: „Diese Gegend und Menschen vergisst man nicht. Ich habe Freunde gefunden und war schließlich drei Jahrzehnte jeweils ein halbes Jahr in der Gegend. Wenn es mir nicht gefallen hätte, wäre ich nicht geblieben.“

Köster kommentierte: „Es war jedes Jahr so schön, wenn du im Februar angereist kamst, und wir alle waren jedes Mal ein wenig traurig, wenn die Station im Juli wieder leer stand. Nun gehst du für immer und mit dir geht eine Ära unseres Hauses zu Ende.“ Früher, zur Blütezeit der Deckstelle, standen immer fünf Hengste für den Natursprung bereit. Zudem gab es Boxen für angereiste Stuten.

Ehemals mit Schankwirtschaft und Gaststätte

Für die Besitzer und Züchter war das eine spannende Zeit, denn im Haus der Kösters gab es zu der Zeit noch eine Schankwirtschaft und Gaststätte: Kanning-Detert von Inge und Willi. „Und richtige Schauen und viele Feste“, erinnert sich Adelheid Köster. Das war die Zeit der unvergessenen Menschen, die in der Station ein und aus gingen, unzählige lustige Tischrunden in der Gaststube bildeten und unzählige Spiegeleier in Inges Küche aßen, so Köster.

Bis ungefähr 2010 gab es Hengste in der Hengststation, erinnern sich der Vorsitzende des Pferdezuchtvereins Diepholz, Friedrich Lampe, und Ulrike Schwierking. Sie schenkten Garms Dank für seine Ausdauer im Hin-und Herpendeln, den Besuchen der Züchter nach der Einführung der künstlichen Besamung auf den Höfen und für die sehr gute Zusammenarbeit.

Der Dank ging aber von Garms auch an die Züchter aus Diepholz zurück: „Ich danke euch, dass ihr die Deckstelle so lange gehalten habt.“ Die wunderbare Fotocollage mit Garms in Uniform im Landgestüt in Celle, umrankt von Bildern aus der zweiten Heimat und den Hannoveraner Pferdeköpfen zeigt auch die Schaffensphase seines Vorgängers. Das war Heinrich Risted. Er weilte aber nur von 1981 bis 1983 in Berglage.

„Hans, du bist über die langen Jahre mit deiner Frau Sonja ein festes Mitglied unserer Familie geworden, wir werden bestimmt in Kontakt bleiben“, versprach Adelheid Köster. Von den Berglager Vermietern mit Familienanschluss bekam Garms ein Kissen mit Stickerei: „Schön war´s. Berglage 1984 bis 2017.“ 

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Blutspuren von toter Journalistin in U-Boot entdeckt

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Eiskalt oder scharf: Rezepte mit Pflaumen und Zwetschgen

Kaktusfeigen richtig öffnen

Kaktusfeigen richtig öffnen

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

VW Tiguan Allspace im Test: Wegen des Erfolgs verlängert

Meistgelesene Artikel

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Lkw kippt um: B69 gesperrt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

Barnstorfer Ballon-Fahrer-Festival: Happy End am Himmelszelt

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

AfD: Erfolg vor Verwaltungsgericht

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Rettungshubschrauber im Einsatz: Radfahrer von Auto erfasst

Kommentare