„Tag des offenen Hofes“ am 17. Juni

„Ein greifbares Bild von Landwirtschaft vermitteln“

+
Familie Dannhus, (v.l.) Antje, Annika, Mareike und Friedhelm freut sich auf viele Besucher zum „Tag des offenen Hofes“. 

Lembruch - Mit dem „Tag des offenen Hofes“ beginnt der Start in den Sommer in Niedersachsen.

Im hiesigen Raum findet diese Großveranstaltung in diesem Jahr an der „Tortenschmiede“ an der Schmiedestraße 65 in Lembruch statt. Die Landwirtsfamilie Dannhus lädt für Sonntag, 17. Juni, gemeinsam mit dem Landvolk Niedersachsen und dem NDR 1 Niedersachsen Jung und Alt ein.

„Wir wollen ein greifbares Bild von Landwirtschaft vermitteln“, sagt Betriebsleiter Friedhelm Dannhus, der gemeinsam mit seiner Frau Antje, dem Sohn Fabian und den Töchtern Annika und Mareike sowie Großmutter Karin seinen Hof im Herzen Lembruchs betreibt. „Wir nutzen das Betriebsgelände rund um die ‚Tortenschmiede‘, um den Besuchern einen Einblick in moderne Landwirtschaft zu geben“, so Dannhus.

Der sympathische Landwirt bewirtschaftet 70 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche, davon 67 Hektar Ackerland und drei Hektar Wald. Neben Ackerbau sei der Betriebsschwerpunkt die Schweinemast. 700 Schweine werden auf dem Hof konventionell in Gruppen gehalten.

Ein Open-Air-Gottesdienst ist geplant

Für den „Tag des offenen Hofes“ haben sich die Veranstalter ein breit gefächertes Programm einfallen lassen. Start ist bereits um 10 Uhr mit dem Eröffnungsgottesdienst und anschließenden Grußworten. „Wenn das Wetter mitspielt, soll es ein Open-Air-Gottesdienst auf der Wiese werden, der Pastor will vom Kartoffelroder predigen“, macht dann Dannhus Lust auf einen außergewöhnlichen Start des Aktionstages.

Ab 11 Uhr werden Feldrundgänge mit Informationen zum Getreideanbau und zum Pflanzenschutz in der modernen Landwirtschaft geboten, aber auch Agrartechnik von früher und heute darf in Augenschein genommen werden.

Ein großer Bauernmarkt rundet das Programm ab. Regionale Direktvermarkter und Vereine bieten Milchprodukte, Wildspezialitäten, Bienenschaukästen, Gartenprodukte, Kunsthandwerk und vieles mehr. Damit niemand hungrig bleiben muss, gibt es Gegrilltes, Spießbratenbrötchen, Softeis und eine große Palette handgemachter Torten und Kuchen.

Familie Dannhus erwartet Tausende Besucher 

Nicht zu kurz kommen auch die Kinder. Kurzweil bieten Strohburg, Kinderschminken, Ponyreiten, Pflanzentöpfe basteln und vieles mehr. Die Landfrauen sind mit Getreidequiz und Glücksrad vertreten und geben Informationen zum grünen Klassenzimmer.

Je nach Witterung rechnet Familie Dannhus mit 3 000 bis 5 000 Besuchern. Viel Unterstützung gibt es von örtlichen Vereinen. Rund 80 Helfer sorgen sich um das Wohlergehen der Gäste. Für die Anreise mit Personenwagen oder Fahrrad stehen jede Menge kostenlose Parkplätze zur Verfügung. - hm

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jugend-Challenge in Verden

Jugend-Challenge in Verden

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

Fast 80 Tote nach Buschfeuern in Kalifornien

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

May warnt vor Putsch im Brexit-Streit

SCT-Ball in Twistringen

SCT-Ball in Twistringen

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Im 40. Jahr nach dem Abi-Abschluss

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Eigentümer übertragen Ballermann Ranch der Gut Aiderbichl Stiftung

Eigentümer übertragen Ballermann Ranch der Gut Aiderbichl Stiftung

Kommentare