„Lemförder Sommer“

Drei Tage voller abwechslungsreicher Unterhaltung

+
Beim „Lemförder Sommer“ am Wochenende werden wieder zahlreiche Buden den Bürgerpark säumen.

Lemförde – Der Endspurt läuft. Nach Monaten des Vorbereitens soll heute im Lemförder Bürgerpark die Bühne bereitet werden für den dritten „Lemförder Sommer“, der morgen um 18 Uhr mit der Öffnung der Stände beginnt. Krönender Abschluss der dreitägigen Veranstaltung ist am Sonntagnachmittag die Vergabe des Ehrenamtspreises.

Zahlreiche Ehrenamtliche aus Rat, Werbegemeinschaft, Kirche und Vereinen haben ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, das für Jung und Alt etwas zu bieten hat. So können sich die Besucher auf ein vielfältiges Musikprogramm an allen drei Tagen freuen. Die Band „FreeSteps“ rockt am Freitag- und Samstagabend jeweils ab 21 Uhr die Bühne. Am ersten Abend spielt zuvor „Hexogen“, die Band des Lemförder Jugendtreffs „4YOU“, am Samstag zeigt „Inside“, die Band der Diepholzer Graf-Friedrich-Schule ihr Können. Die holländische Brassband „Lavasjkierie“ sorgt am Sonntagnachmittag rund um die Gräfte für Stimmung.

Ebenfalls an allen drei Tage laden diverse Verkaufsstände und kulinarische Angebote zum Verweilen und Schlemmen ein. Premiere hat in diesem Jahr die Beachbar, die ein bisschen Karibik-Feeling nach Lemförde bringen soll.

Am Samstag geht es im Bürgerpark sportlich zu, denn die BASF richtet wieder ihren Sommerlauf für Schüler (800 Meter) und Erwachsene (fünf und zehn Kilometer) aus. Bei Start und Ziel im Bürgerpark besteht die Möglichkeit einer individuellen Laufanalyse. Der Spaß steht bei der 4x400 Meter Fun-Staffel im Vordergrund. Anmeldungen sind noch im Internet unter www.basf-Sommerlauf-2019.de oder bis eine Stunde vor dem Start vor Ort möglich. Es wird kein Startgeld erhoben. Ab 16 Uhr wird die evangelische Jugend die Bühnenshow für Kids „Asrael und Prinzessin Karamellbonbon“ aufführen. Außerdem ist ab 13.30 Uhr das Kinderland geöffnet.

Der Sonntag startet um 11 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst unter freiem Himmel. Ab 13.30 Uhr werden die Grundschüler vor Ort ein Kunstwerk gestalten. Die Drittklässler und die 2a der Lemförder Grundschule hätten im Vorfeld etwa 110 Holztafeln zum Thema „Was mag ich an Lemförde“ gestaltet, berichtet Bürgermeisterin Stephanie Budke-Stambusch. Die Tafeln zeigen Lieblingsorte, Menschen, die den Kindern wichtig sind, oder Dinge, auf die sie nicht verzichten möchten, und werden Teil des Kunstwerks sein.

Anschließend folgen die Leuenfort-Spiele für Kinder in etwas anderem Gewand als vor zwei Jahren. Krönender Abschluss des „Lemförder Sommers“ ist die Vergabe des Ehrenamtspreises um 16.30 Uhr durch Stephanie Budke-Stambusch.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Massendemos und neue Unruhen: Katalonien-Konflikt eskaliert

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Abstimmung über Brexit-Deal könnte denkbar knapp ausgehen

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Fotostrecke: U19-Spieler Woltemade im Abschlusstraining dabei - Pizarro bereit für Hertha

Tausende protestieren im Libanon

Tausende protestieren im Libanon

Meistgelesene Artikel

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

Nach Dornröschenschlaf: Ortskern Brinkum endlich wieder in der Diskussion

K-Scheune fördert kulturelles Leben

K-Scheune fördert kulturelles Leben

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Am Feuerwehrhaus in Heede ist erstes kommunales Dorfentwicklungs-Projekt im Bau

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Hildegard Schubert aus Barnstorf vollendet ihr 100. Lebensjahr

Kommentare