Doppelt so schnell wie erlaubt

Fahrer flüchtet vor Polizei

+
Mediengruppe Kreiszeitung

Sandbrink - Schneller, als die Polizei erlaubt war ein Autofahrer auf der Osnabrücker Straße in Sandbrink unterwegs. Die Beamten machten große Augen, als der 41-Jährige aus Bissendorf am Dienstag gegen 15 Uhr mit 101 Kilometern pro Stunde durch die Geschwindigkeitskontrolle in der Ortschaft raste – erlaubt ist dort nur Tempo 50. Nicht genug, dass der Fahrer zu schnell war, er überholte mit dieser Geschwindigkeit auch noch mehrere Autos.

Die Beamten wollten ihn anhalten – er wollte das nicht, fuhr rückwärts auf ein Tankstellengelände und machte sich Richtung

Diepholz davon. Zur Fahndung ausgeschrieben, wurde der Fahrer später in Ostercappeln angetroffen. Ihn erwarten nun Verfahren wegen zu schnellen Fahrens und Missachtens polizeilicher Weisungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Bilder: Deutsche Frauen holen Sieg gegen Italien

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

Eskalation: Palästinenser brechen Kontakte zu Israel ab

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

DFB-Frauen auf Kurs EM-Viertelfinale: 2:1 gegen Italien

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Tritt Prinz George in die Fußstapfen seines Vaters? 

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Twistringer Schützen erleben Marathon der Glückseligkeit

Kommentare