Neue erste Vorsitzende

Claudia Tomoor steht an der Spitze des Schützenvereins Stemshorn

Stabwechsel beim Schützenverein Stemshorn: Der ausgeschiedene Vorsitzende Hartmut Wiehe gratuliert seiner Nachfolgerin Claudia Tomoor. Aufmerksame Beobachter sind die Vorstandsmitglieder Friedrich Tellmann, Ulrike Büscher, Stefanie Strathmann, Stefan Meier und Pia Röhling (von links). Foto: brauns-bömermann
+
Stabwechsel beim Schützenverein Stemshorn: Der ausgeschiedene Vorsitzende Hartmut Wiehe gratuliert seiner Nachfolgerin Claudia Tomoor. Aufmerksame Beobachter sind die Vorstandsmitglieder Friedrich Tellmann, Ulrike Büscher, Stefanie Strathmann, Stefan Meier und Pia Röhling (von links).

Stemshorn - Claudia Tomoor ist neue erste Vorsitzende der Schützen in Stemshorn. Sie löste im Amt Hartmut Wiehe ab. Bevor die Schützen am Samstagabend in der Schützenhalle wählten, ließen sie das Jahr Revue passieren.

„Es war ein abwechslungsreiches Jahr“, resümierte Noch-Schriftführerin Claudia Tomoor. Die Mitgliederzahl hält sich in Stemshorn konstant zum Vorjahr mit 183 Mitgliedern. Neben Schießveranstaltungen, Trainings und Besuchen bei Nachbarvereinen, stellte der Verein den obligaten Maibaum auf, das Maikönigsschießen war gut besucht. Zum Schützenfest gab es seit einer Pause wieder einen Zeltgottesdienst und im Sommer nahm Stemshorn am Pokalverbandsfest in Lembruch teil. Der nächste größere Termin war das Kreiskönigstreffen in Brockum. Dorfpokal, Kirchgang zum Volkstrauertag und Adventsfeier für die Senioren sind feste Bestandteile des Schützenkalenders.

„Ein Highlight ist immer unser geschmückter Tannenbaum auf dem kleinen Dorfplatz. Den stellen wir in Kooperation mit Feuerwehr und Gemeinde auf“, so Tomoor. Ein besonderer Dank ging an die Helfer, die beim Umbau des Schießstandes geholfen hatten.

Die Kasse stellte Stefan Wolter vor, Stemshorns Schützen haben keinen Grund zur Sorge. Als erwähnenswerte Position galt die Altpapiersammlung zu diversen Terminen im Jahr. Mit knapp 49 Tonnen spülte die Ablieferung knapp 2000 Euro in die Vereinskasse. Verschiedene Spenden, Mitgliedsbeiträge und die Zuwendung aus dem Klimaschutzpreis „polierten“ die Kasse auf.

Wolfgang Ullrich berichtete aus den Schießveranstaltungen: Maikönig wurde Heiner Schilling, der Königinnenpokal ging an Sieglinde Meyer, der Pokal der Ex-Majestät an Rolf Bergmann, Vizekönigspokal an Udo Meier und der Adjutanten Pokal an Friedrich Tellmann. „Beim Pokalfest „Altes Amt Lemförde“ in Lembruch sicherten sich die Herren Platz zwei. Beim Kreiskönigstreffen in Brockum lag Stemshorn im guten Mittelfeld und beim Dorfpokal sicherten sich die „Schießwarte“ Platz eins.

Für die Kinder berichtete Stefan Meier: „Beim Schüler-Cup „Altes Amt Lemförde“ in Lembruch holte Mika Tellmann für uns den Sieg.“ Im Vergleichsschießen der Nachbarvereine sicherten sich die Stemshorner Kinder Platz drei. Elf Kinder nahmen beim Keksebacken zum Jahresabschluss teil.

Die Agenda zeigte zahlreiche zu Wählende im Vorstand (siehe Kasten): Neu gewählt wurden Claudia Tomoor als Vorsitzende, Stefanie Strathmann als Schriftführerin, Ulrike Büscher als ihre Stellvertreterin. Pia Röhling besetzte die bis dahin offene Stelle der stellvertretenden Kinderschießwartin. Michael Meier ist neuer Platzwart, seine Stellvertreterposition blieb offen. Heiner Eickhoff folgte als Kassenprüfer auf Martin Tegeder und Jörn Heusel auf Michael Krampf.

Unter Punkt Verschiedenes gab es zahlreiche konstruktive Anregungen aus der Versammlung: Dazu gehörte die Einführung einer WhatsApp-Gruppe, das Anwerben eines ergänzenden Platzwartes und weiterer Schießwarte. Zu den Altpapiersammelterminen schlug Heiner Eickhoff vor: „Wenn das Papier zum wiederholten Male nicht gebündelt ordentlich an der Straße steht, lasst es stehen.“ Man einigte sich auf einen Infozettel, wie das Altpapier zur Abholung bereitstehen solle. Die Termine im neuen Schützenjahr lagen als Liste vor, sie umfassen einige Pflicht- aber mehr verbindende Vereinstermine. 

sbb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes

Kaum Besucher am ersten Wochenende des Sulinger Adventsmarktes
„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“

„Flohmarktartikel nehmen wir nicht“
Falschparken und andere Verstöße: In Twistringen gibt es mehrere Problemstellen

Falschparken und andere Verstöße: In Twistringen gibt es mehrere Problemstellen

Falschparken und andere Verstöße: In Twistringen gibt es mehrere Problemstellen
Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Ein prall gefüllter erster Arbeitstag für den neuen Sulinger Bürgermeister

Kommentare