Auftakt der „Spaßwochen“ mit zwei Kindern

Chantall und Merle mit Feuereifer dabei

Merle und Chantall freuten sich über ihre Gipsabdrücke. - Foto: Mühlke

Hüde - Pünktlich zum Beginn der Ferien-Spiele-Aktion am Dümmerstrand an Hüdes „Bar dü Mar“ lichtete sich die dicke Wolkendecke und im Nu blinzelte auch die Sonne hervor. Nach der vorangegangenen verregneten Nacht mit Blitz und Donner schienen allerdings nur wenige dem Wetterglück zu trauen: Lediglich zwei Kinder konnten die bestens gelaunten Animateure begrüßen.

„Für den Notfall hätten wir auch ein Alternativ-Programm unterm Zelt anbieten können“, sagte Eva Kels, die gemeinsam mit ihrem Mann Frank-Ferdinand Kels für den diesjährigen Sommerspaß am Dümmer eingeladen waren. Überdachte Aktionen waren, wie gesagt nicht nötig am Freitagvormittag und so konnte ein unterhaltsames Programm für die beiden Gäste unter freiem Himmel starten. Zunächst übten Chantall und Merle Jonglieren mit „Lille“, alias Frank-Ferdinand Kels.

Aller Anfang ist schwer – aber die beiden Mädchen übten mit Feuereifer und konnten am Ende mehrere Bälle gleichzeitig jonglieren. „Man muss aufpassen – dann klappt´s“, ist sich die neunjährige Chantall sicher.

Eindeutig einfacher war für die beiden Mädchen das Erstellen von Gipsabdrücken der eigenen Füße. Im weichen, warmen Sand formten sie Abdrücke ihrer Füße, die Eva Kels mit Gipsmasse ausgoss. Eingearbeitet hat sie gleich einen Aufhänger. „Ich hänge meinen Fuß an die Wand in meinem Zimmer“ freute sich Merle, acht Jahre aus Aschen.

„Wir haben in diesem Jahr ganz gezielt nach den Aktionen der Sommer-Spaß-Wochen am Dümmer gesucht“, erzählt Dagmar Göbberd, Mutter von Merle. Im zurückliegenden Jahr seien sie zufällig dabei gewesen, weil sie einen Ausflug zum Dümmer gemacht hatten. Auch da animierten Eva und Frank-Ferdinand (Lille) Kels vom Mit-Mach-Zirkus „A bis Zirkus“ aus Recke die jungen Dümmer-Ferien-Gäste. „Die Mädchen hatten so viel Spaß, das wollten wir unbedingt wiederholen!“

hm

Mehr zum Thema:

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Einzelkritik: Wiedwald wieder ein sicherer Rückhalt

Zittern bis zur letzten Sekunde

Zittern bis zur letzten Sekunde

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Meistgelesene Artikel

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

GTS 2001: Jeder dritte Lehrer krank

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Mundgemachter Pop trifft auf Donald Trump

Theaterabend wird zum Stehempfang

Theaterabend wird zum Stehempfang

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

„In freiem Fall stürzte der Pilot aus 6 000 Metern Höhe herab“ – ohne Fallschirm

Kommentare