Brockumer Grundschüler laden zur Weihnachtsfeier ein

Wo man einander Wärme schenkt...

+
Die Drittklässler begeisterten ihre Zuhörer mit „We wish you a merry Christmas“.

Brockum - „Gespannte Gesichter, aufgeregte Schülerinnen und Schüler. Doch zur Aufregung ist gar kein Grund. Ihr habt alles gut vorbereitet und werdet das gut hinkriegen. Und die aufgeregten Eltern sollten sich mit ihrer Aufregung ein bisschen zurückhalten“, meinte Pastor Konrad Langrehr-Tell in seiner Begrüßung zur Vorweihnachtsfeier der Grundschule Brockum in der Brockumer Kirche mit einem Augenzwinkern. Die Aufforderung an die Eltern sorgte natürlich sogleich für ein herzliches Lachen im Gotteshaus.

Stimmungsvoll eröffneten die Flötistinnen Hannah Wagner und Alina Schrovenwever aus der Klasse 3c die Feier mit dem altbekannten „Alle Jahre wieder“ – und dann für alle zum Mitsingen mit Gitarrenbegleitung durch Carmen Stock, die erneut die Gesamtleitung übernommen hatte. Zu dem Lied „Kommt wir schauen in das Licht“ zündete Eddie Wagner (3c) die ersten beiden Kerzen am Adventskranz an.

Die Klasse 2c hatte die Weihnachtsgeschichte mit ihrer Klassenlehrerin Ulla Meyer mal ganz anders einstudiert. In Form eines Gedichts erzählten Ochse und Esel von dem Wunder der Heiligen Nacht. Abwechselnd trugen die Kinder die Verse vor, überwiegend sogar auswendig. Der Esel Asinus diente Josef Jahr für Jahr, beförderte sogar die schwangere Maria. In einem Stall voll Stroh brachte sie dann ihr Kind zur Welt. „Mein warmer Atem blies es an, ein Ochse trat auch dicht heran, so ahnten Mensch und Tier vereint, was Weihnachtsfrieden wirklich meint. Wo man einander Wärme schenkt und an das Glück der andern denkt…“, so der Esel. Für den Ochsen Ferdinand ist der Stall sein Zuhause. Ferdinand war ganz gerührt, als er das neugeborene Kind in seiner Krippe sah. „Fühl noch heute voll Lust das Herz in meiner Ochsenbrust, wenn ich denk an die Nacht, in der Jesus Christ als kleines Kind geboren ist…“. Mit einem Riesen-Applaus wurden die Zweitklässler für diese besondere Leistung belohnt.

Danach passend und ganz allerliebst sangen die Erstklässler mit ihrer Klassenlehrerin Carmen Stock „Als Jesus geboren in Bethlehem“. Dazu wiegten die Kinder immer wieder mit ihren Armen das Jesuskind. Mit ersten Englischkenntnissen aus dem Unterricht glänzten die Drittklässler, die fröhlich mit ihrer Klassenlehrerin Isabell Sommer allen „We wish you a merry Christmas“ mit auf den Weg gaben.

Doch zuvor hatte Schulleiterin Beate Gondek gestanden: „Alle Jahre wieder freue ich mich, dass ich hier zur Weihnachtsfeier in Brockum dabei sein darf. Und ich muss sagen, liebe Kinder: Auch heute habt ihr mich überrascht und ganz glücklich gemacht. Ich habe mich sehr gefreut, was ihr gesungen und gespielt habt.“ Doch die Kinder hätten das alles natürlich nicht allein einstudiert. Deshalb galt Gondeks Dank ihren Kolleginnen Carmen Stock, Ulla Meyer, Isabell Sommer und Antje Wellmann, denen sie Rosen überreichte. Pastor Langrehr-Tell durfte sich über einen süßen Dank freuen.

cb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

20. Etappe: Froome hat vierten Toursieg so gut wie sicher

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Gute Stimmung auf dem Campingplatz beim Deichbrand

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Bartels trifft gegen Ex-Club, aber Werder verliert

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Israel nimmt nach Anschlag Bruder des Attentäters fest

Meistgelesene Artikel

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Mächtiger Allrounder im Team - 300.000 Euro schwer

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

Unwetter erreicht den Bremer Süden mit Hagel, Starkregen und Sturmböen

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

14-Jähriger kracht auf der Flucht vor Polizei in Gaststätte

Kommentare