Auch 2021 wegen Corona-Auflagen „keine Möglichkeit“

Brockumer Großmarkt: Corona-Auflagen führen zu erneuter Absage

Den Brockumer Großmarkt (Archivbild) wird es auch in diesem Jahr nicht geben.
+
Den Brockumer Großmarkt (Archivbild) wird es auch in diesem Jahr nicht geben.

Der Brockumer Großmarkt wird auch im Jahr 2020 abgesagt. Das hat nun der Gemeinderat entschieden.

Brockum – Im vergangenen Jahr wurde erstmals in Friedenszeiten der Brockumer Großmarkt abgesagt. Die Mitglieder des elfköpfigen Gemeinderates hatten sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Dass man ein gutes Jahr später vor die erneute Entscheidung gestellt wird, wollte sich zum damaligen Zeitpunkt noch keiner ausmalen und doch ist es jetzt so gekommen.

„Wir sehen mit den aktuellen Auflagen aus der Coronaverordnung keine Möglichkeit, einen Markt in Brockum durchzuführen, der unseren Ansprüchen und den Erwartungen unserer Besucher entsprechen würde“, sagt Bürgermeister Marco Lampe für den Marktausschuss in einer Pressemitteilung.

Corona und Großmarkt: „Keine vernünftige Basis für Veranstalter“

„Durch diese Auflagen gibt es keine vernünftige Basis für uns als Veranstalter, auf der wir ein Konzept erarbeiten können, das auch nur ansatzweise etwas mit unserer Vorstellung von Markt in Brockum zu tun hat.“ Darum hätten alle elf Ratsmitglieder eine weitere Planung und die Durchführung des Brockumer Großmarktes 2021 abgelehnt.

Das Wichtigste aus dem Landkreis Diepholz: Immer samstags um 7:30 Uhr in Ihr Mail-Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

„Wir haben in den letzten Monaten alle die Erwartung gehabt, dass sich die Situation für uns verbessert. Erst durch die Impfstoffentwicklung, dann durch die größere Verfügbarkeit und das dadurch verbesserte Tempo bei der Impfung“, erklärt Lampe in der Mitteilung weiter. „Doch für eine Veranstaltung wie unseren Markt gibt es noch keine Lockerungen. Es scheint andere Großveranstaltungen in unserem Land zu geben, die einen deutlich höheren Stellenwert in der Politik haben als das traditionelle Volksfest.“ Das Schaustellergewerbe sei neben anderen Berufsgruppen seit anderthalb Jahren praktisch an der Ausübung seiner Arbeit gehindert und eine Verbesserung nach wie vor nicht in Sicht.

„Der Stachel sitzt tief und wir verlieren trotzdem nicht die Hoffnung und den Mut. Wir werden uns jetzt an die Planung für den Brockumer Großmarkt im Jahr 2022 machen, dann mit einem neuen Gemeinderat in einer neuen Marktleitung.“

2022 dann der 462. Brockumer Großmarkt

Er freue sich sehr und sei dankbar, dass die ausscheidenden Ratsmitglieder alle ihre Zusage gegeben haben, für Planung und Durchführung im kommenden Jahr zur Verfügung zu stehen.

„Wir sehen uns am 29. Oktober 2022 bei der Eröffnung unseres 462. Brockumer Großmarktes“, hofft er und appelliert: „Bleibt bitte alle gesund und optimistisch.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“
Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter

Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter

Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter

Kommentare