Tag der offenen Tür am 14. Oktober

„Kinder der Sonnenstraße“ in Brockum erfolgreich gestartet

+
Nicole Lahrmann-Brand (r.) und Heike Piontek haben in Brockum eine Kindertagespflege für maximal zehn Kinder eröffnet. Diese fühlen sich in der Kleingruppe ausgesprochen wohl und gut betreut. 

Brockum - Generell herrscht in vielen Kommunen ein großer Bedarf an Betreuung insbesondere für kleinere Kinder. Auch in der Samtgemeinde „Altes Amt Lemförde“. Dies haben Nicole Lahrmann-Brand aus Hüde und Heike Piontek aus Lemförde zum Anlass genommen, um sich als Tagesmütter selbstständig zu machen.

„Kinder der Sonnenstraße“ heißt ihre Einrichtung in Brockum, Sonnenstraße 12, die sie zum 1. August eröffneten. Sie ist ausgebucht. Betreut werden in der naturnahen Kindertagespflege maximal zehn Mädchen und Jungen zwischen einem Jahr und dem Grundschulalter.

„Besonders wichtig ist uns eine kleine Gruppengröße. Sie ist überschaubar und bietet eine familiäre Atmosphäre. So können wir besser auf die Bedürfnisse jedes einzelnen Kindes eingehen“, erzählen die jungen Frauen.

Lahrmann-Brand und Piontek sind ausgebildete Erzieherinnen mit Zusatzqualifikation in der Kleinkindpädagogik, Wildnispädagogik und Kindertagespflege. Eine naturnahe Betreuung liegt ihnen am Herzen. Durch regelmäßige Ausflüge in die naturnahe Umgebung machen die Kinder elementare, sinnliche Erfahrungen. Dazu gehört auch der Kontakt zu den Ponys direkt gegenüber auf dem Nachbargrundstück.

Nach Aussage der beiden Erzieherinnen gewöhnen sie die Kinder im individuellen Tempo ein, gemeinsam mit den Eltern. Sie achten auch auf eine gesunde Ernährung und kochen in der großen Küche der Einrichtung selbst. Das Essen wird überwiegend mit Produkten aus biologischem Anbau frisch zubereitet.

Betreuung von 7.30 bis 16.30 Uhr

Betreut werden die Kinder von 7.30 bis 16.30 Uhr. „Aber nicht immer alle Kinder und nicht immer an allen Tagen“, erläutert Nicole Lahrmann-Brand. „Manche Kinder sind nur bis Mittag hier“, verdeutlicht Heike Piontek.

Die Räume an der Sonnenstraße haben sie von der Samtgemeinde angemietet: zwei große Spielräume, ein Schlafraum, Badezimmer und große Küche. Die beiden Frauen haben sie in Eigenleistung renoviert. Die Räume wurden abgenommen, bevor sie in Betrieb gingen. Am Haus kann ein großer Garten genutzt werden.

Wer die Einrichtung in Brockum einmal kennenlernen möchte, hat hierzu am Samstag, 14. Oktober, Gelegenheit. Dann laden Nicole Lahrmann-Brand und Heike Piontek zu einem „Tag der offenen Tür“ mit Aktionen für Kinder ein. Geöffnet ist die Einrichtung dazu von 14.30 bis 17 Uhr. Nicole Lahrmann-Brand ist zu erreichen unter Telefon 05443/203504, ihre Kollegin Heike Piontek unter Telefon 05443/203452.  

hwb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Intercity beschossen? Zug stoppt im Bahnhof Diepholz

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Ersatzhaltestelle wird aufgehoben

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Wenn das Leben zum quälenden Rätsel wird

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Konzert mit Fritz Baltruweit und Ensemble in Twistringen

Kommentare