Man braucht Visionen, um etwas zu bewirken

Förderverein Treffpunkt der Grundschule Lemförde feiert 25-jähriges Bestehen

Der Förderverein bringt zu seinem 25. Geburtstag selbst Geschenke mit (v.l.): Nicole Storck, Vorsitzende Andreas Baade, sein Stellvertreter Ingo Hinke und Heidrun Gerdes.

Lemförde - Von Melanie Russ. In 25 Jahren kommen einige gute Taten zusammen. Sie alle aufzuzählen, würde den Rahmen jeder Veranstaltung sprengen. Doch ein paar herausstechende Aktivitäten pickte Schulleiterin Beate Gondek am Freitag während der Jubiläumsfeier für den am 3. Mai 1993 gegründeten Förderverein Treffpunkt der Grundschule Lemförde doch heraus.

Eine Kiste, gefüllt mit 25 Jahren Leben und Arbeit des Fördervereins stand auf dem Podium der Aula. Daraus holte sie nach und nach die Namen einiger der engagiertesten Mitglieder hervor, die für besondere Aktivitäten und Investitionen des Vereins standen. „Ich habe extra eine große Kiste ausgesucht. Die ist nur halb voll, da geht nochmal so viel rein“, sagte Gondek mit einem Augenzwinkern Richtung Förderverein.

„Es war Ihnen und auch anderen Eltern und Lehrkräften ein großes Anliegen, Kindern eine angemessene Förderung zu ermöglichen und darüber hinaus viel Gutes zu tun, um das pädagogische Konzept der Grundschule weiterzuentwickeln“, sagte sie in ihrer Laudatio und betonte, wie sehr Schüler und Lehrer die Unterstützung des Fördervereins zu schätzen wissen. Als Zeichen ihrer Wertschätzung hatten sie ein Programm mit musikalischen Beiträgen und Modenschau organisiert und auf Stellwänden die Aktivitäten des Vereins präsentiert.

Insgesamt traten 37 Frauen und Männer im Jahr 1993 in den Förderverein Treffpunkt der Grundschule Lemförde ein. Einige waren schon bei der Gründung dabei, andere kamen erst im Laufe des Jahres dazu. Ihnen dankte der aktuelle Vorstand mit einer Urkund und einer Rose.  - Fotos: Russ

Am Grundgedanken, den Kindern eine schöne Grundschulzeit zuteil werden zu lassen und diejenigen im außerschulischen Bereich zu unterstützen, die sonst keine Hilfe bekommen, hat sich bis heute nichts geändert. Neben kleineren und größeren Anschaffungen hat der Verein die Grundschule immer auch im Ringen mit Behörden unterstützt – allen voran der allererste Vorsitzende Bernd Nowack. Die damalige Grundschulleiterin Helga Steckel erinnert sich noch lebhaft. Die damals mit der Hauptschule unter einem Dach untergebrachte Grundschule habe ständig unter Platzmangel gelitten. Von Anbauten habe Nowack aber nichts wissen wollen. Ganz klar habe er gesagt: „Wir brauchen eine neue Grundschule auf der grünen Wiese für unsere Kinder.“ Niemand habe geglaubt, dass das machbar sei. „Seitdem weiß ich, dass man Visionen braucht, um etwas zu bewegen“, sagt Steckel. Als später das Thema Halbtagsschule aufgekommen sei, habe es ebenfalls geheißen, das sei unbezahlbar. Auch da habe sich der Förderverein eingeschaltet und geholfen, das nötige Personal zu finden.

Die Mädchen und Jungen der 2b begeistern ihre Zuschauer mit Tanzeinlagen.

Eine Vision hatte auch der aktuelle Vorstand um den Vorsitzenden Andreas Baade und seinen Stellvertreter Ingo Hinke, als er sich zum Ziel setzte, alle Klassen des zweiten bis vierten Jahrgangs mit Smartboards auszustatten. Das schien angesichts der enormen Kosten ebenfalls kaum machbar, wurde dank einiger privater Großspenden und Zuwendungen der örtlichen Firmen und Stiftungen aber doch möglich.

Jubiläum des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde

Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ
Viele Eltern, ehemalige Lehrer sowie frühere und aktuelle Mitglieder des Fördervereins Treffpunkt der Grundschule Lemförde waren am Freitag zusammengekommen, um das 25-jährige Bestehen des Vereins zu feiern. © Russ

Baade und Hinke hatten die Leitung des Vereins vor drei Jahren in einer schweren Zeit übernommen. Weil sich niemand für den Posten des Vorsitzenden fand, drohte bereits das Aus. Beide waren sich nach eigener Aussage sofort einig, dass das nicht passieren darf, und führen seither die Arbeit ihrer Vorgänger fort. Einige der Namen, auf die Baade während der Vorbereitung auf das Jubiläum stieß, kamen ihm sehr bekannt vor. „Es ist spannend zu sehen, dass viele, die im Förderverein mitarbeiten, sich auch in anderen Bereichen sozial engagieren.“ Als etwas Besonderes empfindet er, dass im Förderverein Menschen mit ganz unterschiedlichen Hintergründen zusammenarbeiten von der Hausfrau bis zum Doktor. „Das deckt eine unheimliche Bandbreite an Erfahrung ab.“

Auch er hat für seine Vorgänger zur lobenede Worte: „Uns wurde ein bestellter Acker hinterlassen. Wir ernten jetzt und verbessern nur ein wenig.“

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Waldjugendspiele in Verden - Der Donnerstag

Waldjugendspiele in Verden - Der Donnerstag

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Die Foto-Gegenbewegung zur Digitalisierung

Audi Q3 Sportback zeigt starken Charakter

Audi Q3 Sportback zeigt starken Charakter

Berufsbildungsmesse Work & Life

Berufsbildungsmesse Work & Life

Meistgelesene Artikel

Aktion von Bauer Willi: Rätsel um mysteriöse grüne Kreuze gelüftet

Aktion von Bauer Willi: Rätsel um mysteriöse grüne Kreuze gelüftet

Wut im Amateurfußball: „Niemand darf mit Angst auf den Platz gehen“

Wut im Amateurfußball: „Niemand darf mit Angst auf den Platz gehen“

Sporthaus Hadeler schließt zum Jahresende

Sporthaus Hadeler schließt zum Jahresende

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

BBQ Monster siegen bei Bremer Landesmeisterschaft: „Verdammt, wir haben den Rucola vergessen“

Kommentare