145 Menschen kommen vorbei

Bereits um 10.30 Uhr lange Schlange beim Impfen in Lemförde

Sonderimpfaktion in Lemförde: 145 Menschen ließen sich am Samstag auf dem Combi-Parkplatz gegen Corona impfen.
+
Sonderimpfaktion in Lemförde: 145 Menschen ließen sich am Samstag auf dem Combi-Parkplatz gegen Corona impfen.

Lemförde - „Topp, dass wir uns am Wochenende impfen lassen können. Und nur einmal.“ Das war die Meinung vieler in der Schlange stehenden Impfwilligen am Samstagvormittag in Lemförde.

Dort fand der dritte der vom Landkreis Diepholz angebotenen Sonderimpfterminen mit dem Impfstoff Johnson&Johnson statt. Bereits gegen 10.30 Uhr reichte die Schlange weit: Geschätzt standen rund 80 Personen an, um sich in die „Impfstraße“ mit sechs Fahrzeugen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) einzureihen. Kurz vor Ende der Aktion gegen 13.30 Uhr zählte das Team etwa 145 Geimpfte.

Anberaumt war, wie bei allen zehn Terminen im Landkreis, das Zeitfenster 10 bis 13 Uhr. „Wir schicken aber niemanden nach Hause“, erläuterte Koordinator Frank Diephaus vom DRK.

Auch Urlaubsgäste erreicht

In Lemförde würde man auch Urlaubsgäste mit dem Angebot erreichen. Tatsächlich nutzten auch zahlreiche Berufskraftfahrer, Migranten und Impfinteressierte bis Twistringen, Barnstorf, Diepholz und Urlauber vor Ort die Aktion. Diephaus‘ Erfahrungen hätten schon beim Testdurchlauf in Sulingen gezeigt, dass zu Beginn viele Menschen kämen, aber auch das Ende bis zu einer Stunde nach hinten verschoben wurde, weil die Schlange nicht abriss. „Wir haben geschaut, wo der nächste mögliche und erreichbare Termin stattfindet“, sagte Ulf (23) aus Twistringen. Er kam mit Freundin Michelle (22), stand am Ende der Schlange und mochte nicht darüber nachdenken, wie lange er warten muss.

Zügiger Ablauf

Insgesamt ging alles zügig: Der schriftlichen Anmeldung folgte das Impfgespräch bei einem der zwei Ärzte aus Bassum, dann die Impfung gegenüber in einem der zwei Impfmobile und sofort danach die empfohlene Wartezeit von 15 Minuten unter einem Zeltdach des DRK. Gleich nebenan stand ein Rettungsdienst parat, falls eine Impfreaktion erkannt werden sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag

Achtung: Vollsperrung der B51 ab Montag
Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt

Diepholz: Radmuttern an Streifenwagen gelöst – Polizei ermittelt
Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter

Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter

Neue Bewohner, neue Behausungen: Tierpark Petermoor mausert sich weiter
Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Baustelle B 214: Groß Lessen ist bald „wieder erreichbar“

Kommentare