Baurecht ohne Absicht missachtet

Winther nimmt zu Landkreis-Prüfung Stellung

Lembruch - „Es war uns leider nicht bekannt, dass wir den Grund, auf dem wir ein Gebäude errichten wollen, nicht vorbereiten dürfen“, erläuterte Erik Winther, Geschäftsführer der Wald und Welle GmbH, gestern auf Nachfrage bezüglich der vom Landkreis Diepholz eingeleiteten Untersuchung zu unerlaubten Arbeiten im Marissa-Park in Lembruch. Laut Kreisrat Jens-Hermann Kleine wurden dort vorbereitende Arbeiten für ein Gebäude ausgeführt, für das die Baugenehmigung noch nicht erteilt ist (wir berichteten).

Wie Winther berichtet, hat sein Unternehmen auf dem Gelände bereits diverse Arbeiten in Angriff genommen, für die auch Genehmigungen vorliegen. So seien ein altes Gebäude abgerissen und archäologische Voruntersuchungen ausgeführt worden. Außerdem habe man in Abstimmung mit der Samtgemeinde Altes Amt Lemförde Kanalisationsarbeiten geplant und verlege derzeit Schmutzwasserleitungen. In einem Bereich des Geländes sei zudem Mutterboden entnommen und durch etwa 1 000 Kubikmeter Sand ersetzt worden. Auf einem Teil dieses Bereichs soll laut Winther das erste Gebäude entstehen, für das dem Landkreis der Bauantrag bereits vorliegt. Und genau dort hätten noch keine Arbeiten stattfinden dürfen, wie Winther erläutert. Das habe man aber nicht gewusst. „Wir sparen dadurch vielleicht eine Woche. Die Arbeiten könnte man mit einem Bagger in wenigen Stunden wieder rückgängig machen“, möchte er Vermutungen vorbeugen, das Unternehmen habe wissentlich gegen Baurecht verstoßen, um sich einen zeitlichen Vorteil zu verschaffen.

Bevor die ersten Gebäude auf dem Gelände entstehen können, steht allerdings noch die Verabschiedung eines des Bebauungsplans durch den Lembrucher Ortsrat an. Der Beschluss soll in der Sitzung am Montag, 4. Juni, ab 19 Uhr im Schützenhaus gefasst werden. 

 mer

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Trump besucht Brandgebiet in Kalifornien

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Frau stirbt bei Protest gegen hohe Spritpreise in Frankreich

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Tijuana bereitet sich auf Ankunft weiterer Migranten vor

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Fotostrecke: Training in der Mini-Gruppe

Meistgelesene Artikel

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

„Keine Hinweise auf Abweichungen“ in Diepholzer Schlachthöfen

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Marktempfang im Rathaus in Kirchdorf mit launigen Beiträgen und großem Dank

Immer gleich, immer anders

Immer gleich, immer anders

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Planung für Baugebiet in Wetschen schreitet voran

Kommentare