BASF Polyurethanes GmbH übergibt Spende an „Sportler 4 a childrens world“ und „Die Arche“

„Mit Benefizlauf voll ins Schwarze getroffen“

+
Mit der symbolisch aus Polyurethan angefertigten Spendensumme überreichten seitens BASF-Geschäftsführer René Lochtman (rechts), Marc Ingelmann (4.v.r.), Volker Varenkamp (2.v.r) und Marco Lampe (links) den Erlös des BASF-Sommerlaufs zugunsten der Initiative „die Arche“ an John McGurk (3.v.r.), Patrick Beitz (2.v.l.) und Detlef Kösters (3.v.l.) von „Sportler 4 a childrens world“.

Lemförde - Hunderte Läuferbeine flitzten beim zweiten BASF-Sommerlauf Mitte Juli über den Asphalt der Samtgemeinde Lemförde. Hauptsächlich von nah, teilweise auch von fern, waren Hobbysportler zur zweiten Auflage des BASF-Jedermannlaufs gegen Kinderarmut im Rahmen des „Lemförder Sommer“ im neuen Bürgerpark angetreten.

Nicht nur Zuschauer und Aktive hatten ihren Spaß: Für den guten Zweck kamen insgesamt 3000 Euro zusammen. Die Spendensumme zugunsten der Initiative „Die Arche“, Christliches Kinder- und Jugendwerk, wurde jetzt bei BASF in Lemförde offiziell an den Kooperationspartner des Sommerlaufs, „Sportler 4 a childrens world“ aus Osnabrück, übergeben.

„Wir freuen uns sehr, dass auch die zweite Auflage unseres Sommerlaufs wieder ein voller Erfolg war und wir die gleiche Summe wie bei der Premiere im Vorjahr spenden können“, sagte BASF-Geschäftsführer René Lochtman. Die diesjährigen Einnahmen aus Startgeldern und Spenden am Veranstaltungstag in Höhe von fast 1000 Euro hatte das Unternehmen wie im Vorjahr auf 3000 Euro aufgestockt.

John McGurk vom Verein „Sportler 4 a childrens world“ bedankte sich für die Spende „nach dem schönen Laufevent, das mit einer guten Stimmung und in toller Atmosphäre richtig viel Spaß gemacht und ein erfreuliches Ergebnis erbracht hat.“ Die Spende wird verwendet für die Initiative „Die Arche“ in Berlin, gegen Kinderarmut in Deutschland.

Verbunden mit einem großen Dank an die Organisatoren, Unterstützer und Streckenposten des Sommerlaufs zog Lochtman ein positives Fazit der zweiten Auflage. „Mit der Integration unseres Benefizlaufs in den Lemförder Sommer haben wir voll ins Schwarze getroffen. Die Kombination der beiden Veranstaltungen hat am Samstagvormittag zu einer nachhaltigen Belebung des Besucherzuspruchs im Bürgerpark geführt, so wie sich beide Seiten das erhofft hatten.“

Auch Rückmeldungen von Teilnehmern fielen positiv aus und die quirlige Kinderstaffel durch den Bürgerpark sowie die erstmals angebotene Walking-Tour hätten sich ebenfalls bewährt. Lochtman versprach: „Beim nächsten Mal werden wir die Teilnahme von Kindern stärker berücksichtigen, zum Beispiel durch eigene Wertungen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Smart Luggage: Wenn der Koffer zum Lautsprecher wird

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Games: Farbbomben, Planetenaufbau und ein Unrechtsstaat

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Keine Taschenlampe: Kabellose Leuchten inspirieren Designer

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Sommerreise durch den Landkreis Diepholz - der Montag

Meistgelesene Artikel

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Philip Sander löst Simon Hammann als Schützenkönig von Twistringen ab

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Weyhe nimmt‘s locker mit „Singing in the rain“

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Schönheits-OPs: Je näher der Strand, desto mehr Silikon

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Syker Haustechnik macht weiter – mit neuem Namen und alten Bekannten

Kommentare